1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

6.schmeckts.at-Treffen in Zum Alten Heller

schmeckts.at Seit März 2012 (schmeckts.at-Geburtsstunde) haben wir mit unserer finanziell unabhängigen Bewertungsplattform um kulinarisch interessierte Genussmenschen gebuhlt. Siehe dazu auch einen dementsprechenden Presseartikel über schmeckts.at. 

 

Unsere anvisierte Zielgruppe sind aktive und loyale Mitglieder mit einem kulinarisch-kommunikativen Grundbedürfnis und der Fähigkeit sich in einer Lokalbewertung aussagekräftig mitteilen zu können. Im Idealfall besitzen unsere geschätzten Mitglieder noch eine soziale Kompetenz, da wir in unregelmäßigen Abständen kulinarische Abende, wie diesen, veranstalten.

Leider sind solche Personen, wie die sprichwörtliche „Nadel im Heuhaufen“ äußerst schwer zu finden. Umso erfreulicher sind einige wenige treue Mitglieder, welche unsere Plattform dankeswerterweise von Anfang an wohlwollend begleitet haben und regelmäßig an unseren kulinarischen Treffen teilnehmen.

Vom Restaurant Feuervogel (russisch), Goldener Drachen (chinesisch) Hirsch und Kamel (persisch/österreichisch), Sale e Pepe (italienisch), Bürgerhof (österreichisch/international) waren die konsumierten Küchen, bei unseren bisherigen kulinarischen Treffen.

Dieses Mal haben wir uns der weltbekannten Wiener Küche verschrieben. Im Gasthaus „Zum Alten Heller“ wird noch ursprüngliche Wiener Wirtshausküche, übrigens die Gastwirtschaft ist bereits seit über 5 Jahrzehnten in Familienbesitz, angeboten.

Die große Künstlerin des Wienerlieds Maly Nagl besang einst sogar den Charme und die unverwechselbare Atmosphäre in der Gastwirtschaft „Zum Alten Heller“, hier zum anhören. Und tatsächlich, selbst heute kann man noch, wenn man möchte, ein Stück vom guten alten Wien hier wiederfinden.

Die teilnehmenden Mitglieder hatten die Gastwirtschaft von früher noch gekannt, waren allerdings schon Ewigkeiten nicht mehr dort gewesen. Es gab somit einige nostalgische Erinnerungen zum Auffrischen, auch mit dem Wirt. Wie wir im Gesprächsverlauf festgestellt haben ist es gelegentlich sehr begrüßenswert, wenn einige Dinge noch Bestand haben und sich eben nicht oder kaum verändern, man nennt so etwas gelebte Tradition.  

Kulinarisch haben sich unsere Mitglieder an diesen Abend mit folgenden Gerichten verwöhnen lassen: Tiroler Rohschinken-Platte, Leberknödelsuppe, Dialog vom Ochsen, Zanderfilet Natur, Rindsgulasch, Kalbs-Cordon Bleu, Dillerdäpfeln, Kräuterschweinsbraten, Landstrasser Bürgerleber vom Kalb, Rotweinbirne mit Maroni-Reis und Mohnnudeln.



Ob die betreffenden Mitglieder die Gastwirtschaft „Zum Alten Heller“ wieder für sich entdeckt haben vermag ich nicht zu sagen (hatte nicht danach gefragt) aber geschmeckt hat es auf Nachfrage wirklich jedem.  

Die Stunden vergingen wie im Flug, was an der angenehmen und vertrauten Gesellschaft lag. Möchte mich bei allen teilnehmenden Mitgliedern und den jeweiligen Begleitungen recht herzlich bedanken. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen.


6.schmeckts.at-Treffen in Zum Alten Heller

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


x
Optionen:   Artikel kommentieren Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden