1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Exklusiv Interview mit Bettina Spanseiler, der Chefin vom B-Mäx!

Interview

Wir setzen heute unsere große Portrait-Interview-Reihe mit Bettina Spanseiler, der Chefin vom B-Mäx, fort.

2011 besuchte Christian Rach, „der Restauranttester" im Rahmen seiner gleichnamigen TV-Sendung erstmals das jetzige Szenelokal B-Mäx. Beim Wiederbesuch (2012) wollte der Haubenkoch von Bettina Spanseiler wissen, wie sich das Lokal entwickelt hat, hier ein kleines Video davon.

 

 

Und nun zum Interview:

Frage: Christian Rach, „der Restauranttester" hat ja, das äußerst schmackhafte und erfolgreiche B-Mäx-Konzept, die Wiener-Bio-Garküche, vorgeben und sogar einige Rezepte und kulinarische Anregungen, für die Zukunft beigesteuert. Welche (thailändischen?) Kochbücher bzw. prominente Köche und vielleicht deren Kochbücher haben Sie außerdem, bei Ihren Gerichten, kreativ beeinflusst?

Antwort: Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse und das Lob für die Küche.

Als kleines Kind habe ich schon fleißig bei meiner Oma und Mama in der Küche mitgeholfen und die Liebe fürs Kochen entdeckt. Darum habe ich mich auch für die Tourismusschule entschieden und den Weg in die Gastronomie eingeschlagen. Heute verbinde ich traditionelle Küche mit modernen Einflüssen. So entstehen neue Gerichte mit meiner persönlichen Handschrift.

Es gibt keine speziellen Bücher oder prominente Köche von denen ich die Gerichte nachkocht, sondern ich lasse mich von verschiedenen Sachen inspirieren und kombiniert dann einfach diese Zutat mit der Anderen und kreiert eine neue Speise.

Frage: Als anspruchsvoller Gast finde ich es immer sehr bedauerlich, wenn hervorragende Lokalitäten, wie das B-Mäx, ausgerechnet am Wochenende geschlossen haben.

Während ungenießbare billige Glutamat-Asiaten, amerikanische Fast-Food Ketten, Kebab-Pizza-Buden und der Lieferdienst fast ausschließlich als einzige „Alternative" zum Selbstkochen angeboten werden. Besteht in Zukunft vielleicht die Möglichkeit bzw. die berechtigte Hoffnung, dass die Öffnungszeiten vom B-Mäx, was das Wochenende betrifft, wieder geändert werden?

Antwort: Im Moment hat das B-Mäx am Wochenende für Veranstaltungen geöffnet, damit wir auch die Option für geschlossene Gesellschaften ermöglichen können.

Frage: Eine ganz spaßige Idee und auch ziemlich unkonventionell ist es schöne Flohmarktartikel z.B. ungewöhnliche Bestuhlung oder Skulpturen zu erwerben, mit Preisschildern auszustatten und als Dekoration einzusetzen, die der zahlende Gast, bei gefallen käuflich erwerben kann. Wer kam auf diese ausgefallene Idee und anschließend möchte ich noch die Frage stellen, ob bereits vereinzelt Gäste ein Stück B-Mäx für Zuhause käuflich erworben haben?

Antwort: Ich habe nicht nur gerne Veränderungen in meiner Speisekarte, sondern auch im Lokal und so kam uns die Idee der variablen Gegenstände. Diesen Einfall fanden auch schon einige meiner Gäste gut und haben sich oder anderen mit diversen erworbenen Schmuckstücken den Tag versüßt.

Frage: War die Gastronomie schon immer ein Traum von „Betty" und was haben Sie im Vorfeld alles unternommen um als Gastronom nicht zu scheitern, oder gehören Sie auch zu den Quereinsteigern?

Antwort: Meine Eltern haben 12 Jahre ein sehr gut gehendes Restaurant geführt und da lag es nicht fern mich auch selbst in der Gastronomie zu verwirklichen. Ich habe die Tourismusschule in Krems und am Judenplatz besucht. Bei diversen Veranstaltungen und Caterings meine Erfahrungen gesammelt. Den ein oder anderen Jungunternehmerkurs besucht und mich dann selbstständig gemacht. Seit 3 Jahren führe ich das B-Mäx und habe sehr vieles dazu gelernt und Gelerntes umgesetzt.

Frage: In meiner B-Mäx Lokalbewertung bei www.schmeckts.at habe ich die Speisen sehr gelobt und sogar mit 10 von 10 möglichen Punkten gewertet.

Besonders angetan hat es mir hierbei die „Hühnersuppe nach Thai-Art" diese war einfach sensationell, besteht die Möglichkeit, dass wir das genaue Rezept bekommen könnten?

Antwort: Ein bisschen Huhn, ein wenig Ingwer und Zuckerschoten, sowie Kokosmilch und viel Liebe. Der Rest bleibt vorerst geheim :)

Das genaue Rezept wird auf der in kürze fertiggestellten Homepage unter www.b-maex.at zu finden sein.

Frage: Durchaus ihren Charme haben die wöchentlich wechselnden, selbstgeschriebenen Speisekarten. Allerdings war ich doch sehr erstaunt, dass sich darauf keine Nachspeise befand und diese angeblich nur (lauf Auskunft des Kellners) außerhalb des Lokals, auf einer Tafel angebracht ist.

Hat dies einen bestimmten Grund?

Antwort: Bei uns werden jeden Tag die verschiedensten Nachspeisen gebacken, damit es immer eine abwechslungsreiche Auswahl an Desserts gibt. Das kommt bei unseren Gästen sehr gut an und sie sind schon gespannt, was es bei ihrem nächsten Besuch für Köstlichkeiten zum Vernaschen gibt.

Frage: Sehr ungewöhnlich ist auch der Onlineauftritt vom B-Mäx.

Normalerweise besitzen Gastronomen in den meisten Fällen eine Homepage, welche mehr oder weniger gut gepflegt wird und vereinzelt noch Facebook, als zusätzliche Komponente. Beim B-Mäx ist die Fanpage auf Facebook, die eigentliche Homepage, warum ist das so?

Antwort: Ich wundere mich selbst jeden Tag darüber, da es schon mehrere Anläufe gegeben hat. Jedoch wurde sie nie fertiggestellt und ich selbst weiß leider nicht wie man eine Homepage einrichtet. Aber wir sind gerade dabei einen neuen Versuch zu starten und hoffen bald verkünden zu dürfen, dass die B-Mäx Homepage fertig ist.

Frage: Abschließend, was möchten Sie unseren Lesern noch gerne mitteilen?

Antwort: Wer viel Wert auf hochwertige saisonale und regionale Produkte legt und gerne mal eine traditionelle Küche mit modernen Touch ausprobieren möchte ist herzlichst bei uns willkommen.


Adresse


B-Mäx
Neustiftgasse 30
1070 Wien
Österreich

Wien

Telefon:  01 5227298

Homepage: http://www.b-maex.at/
Facebook: WienerGarkueche


Lokalbewertung: B-Mäx

 

 

 


 


Exklusiv Interview mit Bettina Spanseiler, der Chefin vom B-Mäx!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


x
Optionen:   Artikel kommentieren Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden