1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 279 Lokale bisher 383 mal bewertet.



Viereck - Restaurant | Bar

Lokal geschlossen

Diesem Gastronomen wurden folgende Auszeichnungen von schmeckts.at verliehen:
Lokal des Monats - Juli 2015  


Adresse

Viereck - Restaurant | Bar
Johannesgasse 16
1010 Wien


Delinski Gutschrift:

Telefon:  01 9744788

Homepage:  

Facebook   viereckrestaurant

E-Mail:  




Viereck Collage


Hochgeladen von schmeckts
Karte:

Mehr Bilder... (16 von 180 möglichen Bildern)




Öffnungszeiten

Mo.17.30 bis 0.00
Di.17.30 bis 0.00
Mi.17.30 bis 0.00
Do.17.30 bis 0.00
Fr.17.30 bis 0.00
Sa.17.30 bis 0.00
So.geschlossen

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:8,00 Punkte
Ambiente:10,00 Punkte
Service:10,00 Punkte

Fazit:

9,33 Punkte


schmeckts.at Rang:

   - noch nicht ermittelt -



Küche: International , Fusion
Lokaltyp: Restaurant , Cocktail-Bar

Preislage: mittel 
Ambiente: Trendy, MultiKulti
Betreiber: Istvan Rudasics  
Küchenchef: Michael Schultes

Zusatzinformationen:

Gelegen im 1. Bezirk Wiens, gehört das 4ECK zur Avantgarde durch technologischen Fortschritt des Restaurants aufgrund unseres Tablet - PC Bestellsystems. Wir verstehen uns nicht nur als Dein Restaurant, vielmehr auch als Deine Cocktailbar, sowie Deine Vino- und Bierothek. Unsere Speisekarte lädt dich auf eine unvergessliche kulinarische Weltreise ein. Steig in eines unserer "Taxis"und lass dich verwöhnen...




Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/4eck.at | 11426 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von schmeckts über Viereck - Restaurant |...
Speisen: 8,00 | Ambiente: 10,00 | Service: 10,00
Fazit: 9,33 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 10,00 Punkte
Der Beitrag wurde 1 mal bewertet.
1 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Meine kulinarische Reise begann in Phuket (Thailand), anschließend ging es nach San Marino (Italien), mit Zwischenstation in Dallas (USA) und endete schließlich in Luzern (Schweiz)...

Meine kulinarische Reise begann in Phuket (Thailand), anschließend ging es nach San Marino (Italien), mit Zwischenstation in Dallas (USA) und endete schließlich in Luzern (Schweiz).

Meine Frau reiste kulinarisch zuerst nach Parma (Italien), anschließend ging es nach Jakarta (Indonesien), und die Reise endete schließlich in Zürich (Schweiz). 

Aber beginnen wir beim Anfang. Ursprünglich hatte ich mich unheimlich darauf gefreut erstmalig in einem Tablet-Restaurant mit einen tragbaren Computer etwas bestellen zu können. Die Menüführung in der elektronischen Speisekarte war auch sehr übersichtlich gestaltet und man fand sich sehr schnell zurecht. Leider konnte jedoch der eigentliche Bestellvorgang elektronisch nicht durchgeführt werden, wie uns der sehr freundliche Kellner, Herr Daniel, gleich zu Beginn erklärte. Der Grund sei ein nicht mehr zu reparierender Softwarefehler.

Wir konnten somit in der elektronischen Speisekarte nur schmökern und anschließend durften wir den Kellner unsere Bestellung mitteilen. Natürlich war dies ein wenig enttäuschend, allerdings wäre dies nur ein zusätzliches nettes Feature gewesen, ich wollte ja nicht nur deswegen in dieses Lokal, sondern weil ich bereits sehr viel positives über die hervorragende Kulinarik im 4eck gelesen hatte.

Durchaus ungewöhnlich, aber als sehr positiv empfunden habe ich die Tatsache, dass sich unser Kellner bei der Begrüßung mit seinem Namen bei uns vorgestellt hatte. Überhaupt war Hr. Daniel während der ganzen Zeit sehr freundlich, er fragte auch bei jeden Gang nach, ob alles geschmeckt hat und war auch beratend tätig. Eine perfekte Vorrausetzung, für einen wunderschönen Abend.

Im Lokal gibt es einen eigenen Aufgang mit abgetrennten und verschlossene Bereich, eine sogenannte Raucher-Launch. Perfekt gelöst. Schöne Musik in angenehmer Lautstärke und genug Platz zwischen den Tischen um eine Privatsphäre zu ermöglichen.  

Unser Essen und Trinken:

  • Virgin Sunrise
  • 4eck Hugo
  • Capuccino
  • Phuket
  • Parma
  • San Marino
  • Jakarta
  • Gentleman Dallas
  • Zürich
  • Luzern

Bevor ich zur den einzelnen Speisenbeschreibung komme, muss ich unbedingt noch loswerden, dass man im Restaurant 4eck einen grandiosen italienischen Kaffee bekommt, von der Firma „Manuel caffe italia“.

Auch die verkosteten Cocktails wussten zu überzeugen.  Der 4eck Hugo bestand u.a. aus Kräuterlikör, frischer Minze und mehreren Scheiben Limette. Hier wurde noch zusätzlich gefragt ob mit Weißwein oder Prosecco. Meine Frau entschied sich „natürlich“ für Prosecco. Ein etwas herberes aber sehr erfrischendes Gesamterlebnis.

Frisch gepresster Orangensaft, etwas Limettensaft, Grenadinesirup, Eiswürfeln und mit einer Orangenscheibe dekoriert, fertig war mein wohlschmeckender fruchtiger Virgin Sunrise.

Die Kokos-Ingwer-Suppe war mir eine kleine Spur zu süß. Eine etwas pikantere Note, hervorgerufen durch den Ingwer, wäre mir persönlich lieber gewesen, aber dies ist jetzt wirklich raunzen auf höchstem 4eck-Nivau.

Der Salat San Marino bestand aus knackig frischem Blattsalaten (Lolo Verde, Lolo Rosso, Endivie, Rucola) und mitten drin befand sich ein kleines Stück grätenfreier Wolfsbarsch (Branzino) sowie mehrere Jakobsmuscheln, zarter Calamari und eine Riesengarnele. Beträufelt war der Salat mit kalt gepressten Olivenöl und Limettensaft. Für die fruchtige Note sorgten zusätzlich noch frische Himbeeren, Granatapfelkerne, Grapefruitfleisch und Minze, sensationell. Ich hätte am liebsten an diesen Abend gleich alle Salate verkostet.    

Da meine Frau keinen Schimmelkäse mag ersuchte sie unseren netten Kellner darum diesem in ihrem Salat ganz einfach wegzulassen, was überhaupt kein Problem darstellte. Hr. Daniel fragte dann noch ob sie statt dem Schimmelkäse lieber ein zusätzliches Stück Fleisch haben möchte, was meine Frau dankbar bejahte. Wir waren beide total begeistert von diesem hervorragenden Service.

Im bestellten Parma Salat war ein knackig frisches Trio-Blattsalate (Eisberg, Römer, Vogerlsalat) vorzufinden. Außerdem saftige und hervorragend gegrillte Hühnerfiletstücke die mit Parmaschinken eingerollt waren. Beträufelt mit Honig-Olivendressing und die fruchtige erfrischende Note kam durch frische Himbeeren, Feigen und Granatapfelkerne. Somit hatte auch der Parma Salat eine sehr erfrischende, pikante und fruchtige Note, grandios!

Zum Salat bestellten wir uns noch einen Brotkorb, in dem waren zwei Scheiben frisches Kürbiskernbrot und zwei Scheiben Weißbrot vorzufinden.

Beim Jakarta - Zitronengras – Hühner – Curry mit Basmatireis und Limette wurde das Curry in einem kleinen Schälchen serviert, dieses stand auf einem länglichen Teller (beides in schlichtem schwarz gehalten) auf dem sich der perfekt gegarte Reis befand. Dieser wurde fein dekoriert. So und damit zumindest ein Kritikpunkt bei diesem Gericht dokumentiert wird, hier fehlte die Limette! ;-)

Das Curry war eine einzige Geschmacksexplosion. Es hatte eine angenehme aber dennoch sehr intensive Schärfe, was allerdings nicht unangenehm war. Die Hühnerfleischstückchen, zart und fein, wurden von einer herrlich samtigen Sauce begleitet und als Gemüse ergänzten Kaiserschoten und kleine Maiskölbchen diese phantastische Speise. Ein traumhaftes Gericht, einfach köstlich!

Im Vorfeld meiner Steak-Bestellung hat mich Hr. Daniel nach dem gewünschten Garpunkt gefragt. Ich bestellte es mir Medium, im Endergebnis war zwar der gewünschte Garpunkt etwas überschritten worden, aber es war noch immer ausreichend saftig.

Das 250 Gramm Rib-eye-Steak (für Ladies gibt es auch die 150 Gramm-Version) wurde mit einem scharfen Steakmesser, Ofenkartoffel und Bourbon-Barbecue-Sauce serviert. Unheimlich aromatisch, sehr zart, wunderbar gewürzt und mit Rosmarin veredelt, war das Fleisch. Ein wahrgewordener Männer-Steaktraum! Die Ofenkartoffel sowie die rauchige Bourbon-Barbecue-Sauce passten perfekt dazu.

Als krönenden Abschluss hatte ich noch eine Sünde aus Luzern. Bestehend aus herrlichen lauwarmen Schokoladendreiecken, die mit Eierlikörschaum und Schokoladenkugeln serviert wurden. Die Schokoladenecken nicht zu süß und der fabelhaften Eierlikörschaum hat dieses Gericht wunderbar ergänzt.

Meine Frau verweilte zur gleichen Zeit in Zürich. Dieses Dessert bestand aus feinstem weißen Schokoladenmousse mit Baileys – Shot. Die Mousse war außerordentlich locker und luftig, der Crunsh wurde von kleinen knackigen weißen schokoüberzogenen Kügelchen beigesteuert dazwischen war noch ein kleiner dunkler Schokoteil und der dazu gereichte Bailey-Shot war herrlichst aufgeschäumt und wie bei Shots so üblich – zu kurz. ;-) Dieses Dessert war mehr als eine Sünde wert!

Am Ende des Abends waren wir zwar um knapp 100 € ärmer, allerdings war dieses grandiose Essen und Trinken jeden einzelnen Cent wert. Wir kommen garantiert bald wieder, herzlichen Dank für diesen wunderschönen Abend!





Schnellbewertung: 

 

903 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Viereck - Restaurant | Bar...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von schmeckts vom 27.5.2015

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]