1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 266 Lokale bisher 356 mal bewertet.



Umami 5

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Umami 5
Lerchenfelderstraße 88-90
1080 Wien


Delinski Gutschrift:

Speisekarte:  

Telefon:   +43 (01) 956 19 07

Homepage:  

Facebook   UmamiVienna

E-Mail:  





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (17 von 80 möglichen Bildern)




Öffnungszeiten

Mo.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 0.00
Di.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 0.00
Mi.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 0.00
Do.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 0.00
Fr.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 0.00
Sa. und 18.00 bis 0.00
So.geschlossen

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:10,00 Punkte
Ambiente:8,00 Punkte
Service:10,00 Punkte

Fazit:

9,33 Punkte


schmeckts.at Rang:

   3. Platz



Küche: Japanisch
Lokaltyp: Restaurant

Preislage: teuer 
Ambiente: MultiKulti, Klassisch

Zusatzinformationen:

Umami ist neben süß, sauer, bitter und salzig die fünfte Geschmacksrichtung! Was wird unter dem Begriff Umami verstanden? Jeder von uns ist mit den 4 Geschmacksrichtungen süß, sauer, bitter und salzig bestens vertraut, kann sie identifizieren und auch benennen. Anders ist es jedoch mit der 5. Geschmacksqualität. Obwohl man diese täglich schmeckt, blieb sie sehr lange im Verborgenen. Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckte der japanische Wissenschaftler Kikunae Ikeda den sehr intensiven Geschmack von „dashi“, einem japanischen Fischsud, der hauptsächlich aus der Alge „Laminaria japanica“gemacht wird. Da dieser Geschmack mit keiner der vier anderen Geschmacksrichtungen zu vergleichen war, kam er zu dem Schluss, dass es sich um eine eigenständige Qualität handeln musste. Er bezeichnete diese als Umami, was man mit „schmackhaft“oder „köstlich schmeckend“übersetzen kann.




Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/umami5.at | 1224 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Umami 5
Speisen: 10,00 | Ambiente: 8,00 | Service: 10,00
Fazit: 9,33 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 10,00 Punkte
Der Beitrag wurde 1 mal bewertet.
1 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Wer Sushi liebt, ich meine richtig gutes, perfekt zubereitetes, extrem köstliches Sushi, der MUSS unbedingt das Umami 5 besuchen...

Wer Sushi liebt, ich meine richtig gutes, perfekt zubereitetes, extrem köstliches Sushi, der MUSS unbedingt das Umami 5 besuchen. Hier gibt es den besten, zartesten und frischesten Fisch der jemals mit einem perfekt zubereiteten Sushireis in Berührung gekommen ist.

Kurz entschlossen reservierten wir im Umami 5 einen Tisch und freuten uns schon auf einen entspannten Abend in schöner Umgebung. Gleich vorweg, es wurde ein schöner und auch extrem genussvoller Abend.

Als wir das Lokal betraten hatten wir die Auswahl an Tischen, wir nahmen einen Tisch an der Innenseite des Lokales, zu spät merkten wir, dass wir genau im Einzugsbereich der Toiletten sassen. Nun nächstes Mal wissen wir es besser. ;)

Das Ambiente ist in ruhigen braun/beige Tönen gehalten. Die dunkelbraune Täfelung der Wände (Innenseite des Lokales) steht im gekonnten Kontrast zur hellen Dekorfläche der Stirnseite. Die Tische sind mit dunklen Strukturtischtüchern bedeckt und als Kontrast dient hier ein heller Strukturtischläufer mit Servietten im gleichen Design.

Die Tische sind eingedeckt und nachdem wir Platz genommen hatten, wurde ein Teelicht in einem farblich passenden Glas auf den Tisch gestellt. Leise Musik unterstreicht das Wohlfühlambiente.

Leider gibt es aber, zumindest für uns, einen doch ziemlich großen Störfaktor. Das Restaurant Umami 5 ist beim Lieferdienst “Foodora”, was ja an und für sich nichts böses ist. Aber wenn geschätzt alle 5 Minuten ein Fahrradkurier mit einer überdimensionalen Box quer durch das gesamte Lokal hatscht, ist es mit einem “gemütlichen Abendessen in angenehmer Gesellschaft” bald Essig. Hier sollte sich der Betreiber etwas einfallen lassen, denn zu diesem gehobenen Ambiente und den doch etwas höheren Preisen, Hauptspeisen durchschnittlich ab Eur 20,– aufwärts, passen die Kurierfahrer nicht wirklich. Schade!

Wir haben uns davon aber nicht irritieren lassen und den Abend sehr genossen.

Als Getränke wählten wir einen Jasmintee sowie Prosecco. Der Prosecco war sehr gut. Leider war hingegen der Jasmintee mehr heißes Wasser als  Tee. Hier wurde am Inhalt gespart. Schade. Gerade in einem japanischen Lokal erwarte ich etwas mehr. Und ebenfalls mehr als nur 3 Teesorten in der Karte.

So, das waren jetzt die einzigen 2 Kritikpunkte, die mir aufgefallen sind. ;)

Nach gründlichem Studium der Speisekarte fiel unsere Wahl auf folgende Speisen:

  • Kokossuppe mit Garnele
  • Garnelen Avocado Salat mit Grapefruit und Umami Dressing
  • Spicy-Tuna-Salat mit würzigem Thunfisch
  • Umami Sushi Set klein
  • Umami Sushi Set groß
  • Perlhuhnmasala mit würziger Umami-Sauce und Süßkartoffeln
  • Warmes Schoko-Chili-Törtchen mit Mangosorbet

Wie in solch feinen Restaurant üblich, gibt es auch hier einen Gruß aus der Küche. Dieser entpuppte sich als, auf einen Löffel drapierten, gegrillten Tofu, der es sich auf einem kleinen Salatbett bequem gemacht hatte und mit einigen Juliennestreifen Gemüse gekrönt wurde. Geschmacklich großes Kino. Die unterschiedlichen Konsistenzen: der knusprige Tofu, dessen Innenleben sehr flaumig, das knackige Gemüse und das Salatblatt, eine sehr gelungene Komposition.

Der Auftakt versprach sehr viel - und jeder Gang übertraf den vorhergegangenen. :partyon:

Die Kokossuppe mit Garnele war eine herrlich sämige und sehr heiße Suppe in der sich nicht nur die Garnele, sondern auch einige Pilze tummelten. Feinen, dünnen Gemüsestreifen, die am Tellerrand platziert waren, rundeten dieses köstliche Ereignis perfekt ab.

Der Garnelen Avocado Salat mit Grapefruit und Umami Dressing überzeugte durch die Vielfalt sowohl der Geschmackskomponenten als auch durch die unterschiedlichen Konsistenzen. Die Avocado erstrahlte in einem herrlich kräftigen grün und kontrastierte dadurch perfekt mit den rosafarbenen Grapefruitfilets. Die Garnelen gingen mit dem Umami-Dressing eine herrliche Liaison ein.

Der Spicy-Tuna-Salat mit würzigem Thunfisch war ebenso eine Offenbarung. Auch hier überzeugten nicht nur die einzelnen Bestandteile, sondern vor allem die Komposition schlechthin.

Beide Salate waren wohltemperiert und ließen keinerlei Wünsche offen.

Der Zwischengang wurden vom kleinen und großen Umami Sushi Mix bestritten.

Wie auf den Fotos zu sehen gab es unterschiedlichste Nigiri (6 bzw. 10 Stück) und jeweils 4 ebenfalls unterschiedliche Maki. Ergänzt wurde mit Wasabi, eingelegtem Ingwer, Zitronenscheibe und selbstverständlich einem Dip auf Sojasauce-Basis. Herrlichst mit verschiedenen Gewürzen veredelt.

Der hierbei verwendete Fisch war einmalig. Ich habe noch niemals in meinem Leben einen so zarten Fisch verkosten dürfen. Jeder der vorhandenen Fische zerging, was sage ich, zerfloss auf der Zunge. Ein wirklich himmlisches Gefühl. Man kann hier ohne weiteres vom ”Best Sushi in Town” sprechen. :thumbup:

Die Hauptspeise bestritt dann das Perlhuhnmasala mit würziger Umami-Sauce und Süßkartoffeln. Die Keule vom Perlhuhn war in Tranchen geschnitten. Der würzige Geschmack der Masalasauce war wunderbar in das saftig, zarte Hühnerfleisch eingezogen und machte das Ganze zu einem herrlichen Erlebnis nicht nur für den Gaumen. Die schön weich gegarten Süßkartoffeln waren mit Sesam bestreut und passten perfekt zu diesem Gericht.

Was wäre ein schönes Dinner ohne süßen Abschluss? Hier entschieden wir uns für ein warmes Schoko-Chili-Törtchen mit Mangosorbet. Dieses wurde uns auf einem Glasteller serviert, welcher mit dem Wortlaut Umami (auf japanisch und in unserer Schrift), in Kakao-Buchstaben, beschriftet war. Neben den warmen Chili-Schokotörtchen gab es noch einen kleinen Fruchtspiegel, ein kleines Obstbukette sowie ein kleines Schälchen mit dem Mangosorbet. Eine Komponente delikater als die andere und somit ein krönender Abschluss für ein wirklich traumhaftes Essen.

Dieses Restaurant ist auf jedem Fall weiterzuempfehlen.

Noch ein Wort zum Service. Fabelhaft! :D

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Umami 5.





Schnellbewertung: 

 

836 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Umami 5...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 1.3.2016

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]