1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



T.G.I. Friday's Vienna

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

T.G.I. Friday's Vienna
Schubertring 13
1010 Wien




Telefon:  +43 (0) 1 714 89 95

Homepage:  

Facebook   tgifridaysvienna





Hochgeladen von schmeckts
Karte:

Mehr Bilder... (7 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.17.00 bis 0.00
Di.17.00 bis 0.00
Mi.17.00 bis 0.00
Do.17.00 bis 0.00
Fr.17.00 bis 1.00
Sa.11.00 bis 1.00
So.11.00 bis 0.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:1,00 Punkte
Ambiente:1,00 Punkte
Service:-5,00 Punkte

Fazit:

-1,00 Punkte


schmeckts.at Rang:

   204. Platz



Küche: Amerikanisch , Mexikanisch
Lokaltyp: Restaurant , Steakhouse

Preislage: teuer 
Ambiente: Zweckmäßig, Hallenartig

Zusatzinformationen:

Aktuelle Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 17:00 - 24:00
Freitag 17:00 - 01:00
Samstag 11:00 - 01:00
Sonntag & Feiertag 11:00 - 24:00


Öffentliche Erreichbarkeit: Straßenbahn Linie 2, D, 71
U 4 (Karlsplatz oder Stadtpark), U1 (Karlsplatz oder Stephansplatz), U2 (Karlsplatz)





Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 20336 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von schmeckts über T.G.I. Friday's...
Speisen: 1,00 | Ambiente: 1,00 | Service: -5,00
Fazit: -1,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 30,00 Punkte
Der Beitrag wurde 3 mal bewertet.
3 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Miserabler Service, grauenhaftes Essen und eine unheimlich laute Geräuschkulisse... Miserabler Service, grauenhaftes Essen und eine unheimlich laute Geräuschkulisse. Diese wurde übrigens verursacht vor allem durch zwei laufende Fernseher, dazu noch Hintergrundmusik und der Lärmpegel der Leute, die versucht haben sich bei diesen Lärm noch zu verständigen. So oder so ähnlich könnte man unseren ersten und garantiert letzten Besuch im T.G.I. Friday’s Vienna kurz zusammen fassen.

Das Erfolgsrezept laut Eigendefinition T.G.I. Fridays Vienna lautet wie folgt:


Die Holztäfelung und die schönen Tiffany Lampen sind mir tatsächlich positiv aufgefallen, jedoch von einem freundlichen und kompetenten Personal sowie einem allgemeinen hohen Qualitätsstandard bei den Speisen konnte ich nicht wirklich etwas feststellen, ganz im Gegenteil.

Begonnen hat alles mit einer fast lächerlich wirkenden Szene für ein Fast-Food-Lokal. Wir fanden es zumindest etwas ungewöhnlich und sehr entbehrlich, wenn man ausgerechnet dort von einer Empfangsdame begrüßt wird und diese einen anschließend durch das ganze Lokal schleift (begleitet), um letztendlich einen möglichst kleinen Tisch, für zwei Personen, herauszusuchen und zuzuweisen.
 
Kaum hatten wir Platz genommen kam auch schon eine Kellnerin, die uns nach unseren Getränkewünsche fragen wollte, da wir aber noch nicht einmal einen flüchtigen Blick in die Getränkekarte werfen konnten, haben wir sie auf etwas später vertröstet.

Unsere Speisen:

  • Southwest Burger
  • Bacon Cheese Burger
  • Shanghai Chicken Salad


Der Southwest Burger: Besteht angeblich aus einer würzigen grünen Chili Sauce, feurigen Jalapeno Scheiben, frisch gerieben Pepper Jack Käse, Pico de Gallo auf gegrilltem saftigen Rindfleisch und soll Liebhaber der feurigen Tex Mex Küche erstrahlen lassen. Als Beilage gibt es dazu Pommes frites und eine Guacamole in einer weißen kleinen Schüssel.

Das Burgerlaibchen hätte eigentlich kurz angetoastet sein sollen, das war es defektiv nicht. Es wurde von feurig bzw. würzig geschrieben auch hier Fehlanzeige, nicht einmal als pikant hätte ich diesen faden gatschigen Brei auf und unter den Burger bezeichnet. Liebhaber der Tex Mex Küche werden hier garantiert nicht vor Glück erstrahlen sondern schnellstens das Weite suchen.

Lediglich die Guacamole würde ich als in Ordnung einstufen, habe zwar schon eine sehr viel bessere gegessen, aber die Guacamole war eines der wenigen kulinarischen Highlights des Abends.

Es wurde übrigens nicht gefragt in welcher Garstufe das Fleisch gegrillt werden sollte und so bekamen wir ungefragt unsere Burger ganz einfach „Medium rare“ serviert, wie wir ihn gestern Abend beide NICHT haben wollten.

Der Bacon Cheese Burger: Soll geschmolzenen Colby Käse und knusprigen Speck auf getoasteten Weißbrotlaibchen, Salatgarnitur, Tomate, Gewürzgurke und Zwiebel enthalten, dazu gibt es auch hier Pommes frites.

Geschmacklich war er vom anderen Burger kaum zu unterscheiden, lediglich der knusprige Speck verriet einem, dass man den Bacon Cheese Burger nun verkostet. Auch hier waren selbstverständlich nicht die beiden Weißbrotscheiben getoastet worden, wie sie eigentlich (laut Beschreibung) sein sollten. Die Pommes waren geschmacksneutral und mit einer dominanten undefinierbaren Pfeffergewürzmischung erschlagen.

Shanghai Chicken Salad: Bestand aus abgekühlten, am Feuer gegrillter Hühnerbrust, serviert auf gemischten Blattsalat, überzogen mit frischem fettarmen Koriander-Limonen-Dressing, Mandarinenspalten und Tomatenwürfeln.

Der Shanghai Chicken Salat bestand vor allem aus Blattsalat, der mit einer zugebenen sehr leckeren Koriander-Limonen-Dressing angerichtet war. Die Mandarinenspalten aus der Dose haben den Salat ein fruchtiges Aroma verliehen und zusammen mit den Tomatenwürfeln war er durchaus erfrischend. Allerdings die gegrillte Hühnerbrust war mehr als nur (well done) durchgebraten und somit derartig trocken, da konnten auch die darüber gestreuten Pfefferkörndl nichts mehr am Geschmack optimieren.

Während wir gerade am Essen waren kam übrigens eine Kellnerin mit einer Sprühflasche voll Desinfektionsmittel angerannt und sprühte fleißig auf unseren Nebentisch (geschätzte Luftlinie ca. 1m) ein. Selbst wenn die Speisen etwas besser gewesen wären, spätestens jetzt war uns beiden der Appetit komplett vergangen.

Abschließend noch eine Unverschämtheit bei der Rechnung, die uns mit einer Mappe übergeben wurde. Auch etwas übertrieben für solch ein Lokal! Darauf stand zu lesen (handgeschrieben) "Service (=10%) not included" (siehe verlinktes Bild) für diese Aktion wurden sie übrigens von uns mit keinem einzigen Cent Trinkgeld abgestraft.




Schnellbewertung: 

 

677 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über T.G.I. Friday's Vienna...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von schmeckts vom 26.8.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]