1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Spear

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:

Diesem Gastronomen wurden folgende Auszeichnungen von schmeckts.at verliehen:
Lokal des Monats  

Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Spear
Neubaugasse 15
1070 Wien




Speisekarte:  

Tischreservierung:  

Telefon:  01/2369876

Homepage:  

Facebook   spear.at





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (13 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.11.30 bis 0.00
Di.11.30 bis 0.00
Mi.11.30 bis 0.00
Do.11.30 bis 0.00
Fr.11.30 bis 2.00
Sa.11.30 bis 2.00
So.11.30 bis 22.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:8,00 Punkte
Ambiente:6,00 Punkte
Service:6,00 Punkte

Fazit:

6,67 Punkte


schmeckts.at Rang:

   50. Platz



Küche: Brunch , International
Lokaltyp: Café , Restaurant

Preislage: mittel 
Ambiente: Stylish
Küchenchef: Dan Vainberg

Zusatzinformationen:

Liebe Gäste, unser Sonntagsbrunch ist wieder da!

Sunday Brunch

Was erwartet Dich beim Spear-Brunch?

 

Sämtliche Eiergerichte

Omlette, Rührei, Ham and Eggs etc.
-

Kaltes Buffet

Räucherfische, Anti Pasti, Prosciutto, Käse etc.
-

Crepes in verschiedenen Variationen

süßoder pikant- Marmelade, Nutella, Schinken-Käse etc.
-

Warme Hauptspeisen

variiert wöchentlich, z.B. Steaks
-

€14,90 pro Person

 




Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/spear.at | 18045 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Spear
Speisen: 8,00 | Ambiente: 6,00 | Service: 6,00
Fazit: 6,67 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 24,00 Punkte
Der Beitrag wurde 3 mal bewertet.
2 mal Lesetipp, 1 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Zu einem entspannenden Sonntag gehört für uns ein guter Brunch auf den Tisch... Zu einem entspannenden Sonntag gehört für uns ein guter Brunch auf den Tisch.

Wir wollten wieder einmal etwas Neues ausprobieren und so verschlug es uns in ein neues Lokal im 7. Bezirk, genauer gesagt in die Neubaugasse 15, ins Spear.

Von außen ein eher unscheinbares, kleines Lokal, das drinnen auch nicht wirklich ins Überdimensionale ausschweift. Man betritt das Lokal und steht schon vor der Bar, die sich linksseitig durch denn ersten Raum zieht. Hier stehen einige wenige Tische. Im anschließenden Raum, der nur durch diverse Lampen erhellt wird, befinden sich weitere 6 Tische (1 großer Tisch für ca. 6 Personen und 5 Stück 2-er Tische) hier befindet sich ebenfalls der Zugang zu den Toiletten.

Der Nichtraucherbereich erstreckt sich über das gesamte Lokal. Für die Raucher gibt es allerdings die Möglichkeit vor dem Lokal sich der Sucht/Leidenschaft hinzugeben. Es stehen zwei Tische mit den dazugehörenden Sesseln bereit. Wie wir auch erfahren haben wird es ca. Anfang Juni 2012 einen zusätzlichen Schanigarten geben. Damit dürfte sich dieses Problem ja dann ganz gelöst haben und den diversen Rauchern ist es dann unbenommen auch während des Essens zu rauchen. Jeder nach seiner Fassion. ;-)

Aber nun zum Wesentlichen, dem Buffet.

Hierbei handelt es sich um eine Aufreihung von rechteckigen weißen Platten, die den gesamten Thekenbereich einnehmen.

Wenn wir von der kurzen Schankseite ausgehen, standen hier:

  • 2 Platten mit 1x Cornflakes und 1x Müsli,
  • 1 Platte mit Joghurt (keine Ahnung, warum es nicht in einer Schüssel ist)
  • 1 Platte mit kleingeschnittenen Obst (alles sehr frisch!)
  • 1 Platte mit Portionsmarmeladen (Darbo - Kirsche, Marille, Erdbeere), Portions-Nutella und Portionsaufstriche von Inzersdorfer).

An der Ecke befand ein riesiger Obstkorb mit Früchten der Saison. Hier standen auch kleine Portionsschachteln mit diversen Frühstücks-Cerealien-Mischungen (von Cornflakes über Frosties bis hin zu Choco-Pops) ;-) uns natürlich durfte der Krug Milch nicht fehlen. Alles war vorhanden.

Auf der Längsseite kam die rustikale Variation des Buffets vollends zur Geltung:

  • 1 Platte mit verschiedenen Käsesorten
  • 1 Platte mit verschiedenen Wurstsorten
  • 1 Platte mit geräuchertem Schinken
  • 1 Platte mit Antipasti (gefüllte Oliven und Pfefferoni)
  • 1 Platte mit Ziegenkäsebällchen
  • 1 Platte mit Lachs
  • 1 Platte mit Spießen von Cherrytomaten und Mozzarella
  • 1 Platte mit Taramosalata
  • 1 Platte mit Aufstrichen (Bärlauch, Joghurt, Liptauer)
  • 1 Platte mit in Speck gewickelten Würstchen am Spieß (leider schon kalt)
  • 1 Platte mit Rucola-Spinat-Salat mit Früchten - (Koala´s Leibspeise!)

Alle Platten waren natürlich sehr schön angerichtet und dekoriert.

Anschließend gab es noch einen Korb mit Gebäck. Dieses bestand aus Semmeln, Sesambrot und Karottenbrot. Der Korb wurde ständig nachgefüllt. Gleich daneben stand noch eine Schüssel mit Portions-Teebutter.

Wir hatten reserviert und wurden an unseren Tisch im zweiten Raum geführt. Die Tische sind hier für den Brunch schon eingedeckt. Sollte man weiters Material benötigen, muss man dieses ordern, denn es gibt weder Besteck noch Teller zur freien Entnahme. Sicherlich aus Platzmangel.

Bei Tisch wurden wir dann auch darauf hingewiesen, dass es selbstverständlich auch diverse Eier-Gerichte gibt, die aber explizit geordert werden müssen, und dass die heutige warme Hauptspeise Schnitzerln auf Spieß (na so was auch! ;-)) mit einer Kürbiskruste mit Rosmarinkartoffeln wären.

Weiters gibt es auch die Möglichkeit sich Crepes (die verdienen den Namen aber auch wirklich. Sie sind hauchdünn und werden geviertelt!) zu bestellen, diese werden entweder mit Süßem (Apfel-Zucker-Zimt, Marillenmarmelade, Erdbeermarmelade, Nutella, etc.) oder mit Pikantem (Käse-Schinken, Käse-Chili-?) gefüllt. Um es gleich vorweg zu nehmen. Dies sind nicht nur extrem groß, die sind auch extremst lecker!!! Wenn ich hätte können, wie ich hätte wollen, dann hätte ich noch eine verschnabuliert. Leider war mir selbst ein Crepe zu groß. Beim nächsten Mal muss ich darauf achten, noch genügend Platz zu lassen. ;-) Allerdings auf den Rucola-Spinat-Früchte-Salat werde ich - wenn vorhanden - niemals wieder verzichten. Dabei mag ich eigentlich weder Rucola noch Spinat. Tztztz! Koala ist doch noch lernfähig! Wer hätte da gedacht! ;-)

Getränke sind nicht inkludiert, aber das sind sie ja in den wenigsten Brunch-Fällen!

Wir versuchten uns quer durch das gesamte Buffetrepertoire zu schlemmen und es war alles extrem köstlich und auch sehr frisch. Ob es jetzt der Schinken, der Käse, der Lachs, die Aufstriche, die Antipasti oder die vorhandenen Spieße waren. Extra bestellten wir einmal Eierspeis, die in einer rechteckigen Schale serviert wurde. Alles war ein Genuss für den Gaumen. Wir begnügten uns allerdings mit den zwei verschiedenen Brotsorten, diese waren auch sehr, sehr gut und wurden relativ häufig nachgefüllt.

Aber am Besten war der Rucola-Spinat-Früchte-Salat. Der war phänomenal. Das Grünzeug ;-) wurde mit kleinen Apfel-, Melonen, Orangenstücken sowie Weintrauben ergänzt. Das feine dunkle Dressing war dann nur mehr das Tüpfelchen auf dem i. Koala hat 3x zugeschlagen! Mehr ging leider nicht! ;-)

Mein Mann schlug noch bei den Früchten mit Joghurt und Müsli zu, auch hier war alles sehr frisch und knackig und lecker!

Danach bestellten wir die warme Hauptspeise - diesmal nur 1x ich wollte eben noch Platz für den Crepe lassen, und begnügte mich mit einem der Schnitzelchen und ein paar Scheiben der Rosmarinkaroffeln. Das Schnitzerl war sehr saftig und zart und die Rosmarinkartoffeln wurden mit Schale zubereitet und hatten einen herrlichen Rosmaringeschmack. Lecker! Hier kam sozusagen der Extrateller ins Spiel. Jetzt weiß ich, dass sich die Küche im ersten Stock befindet. Durch das Rauf- und Runter kann es - vor allem wenn man im zweiten Raum sitzt - doch zu einem höheren Geräuschpegel kommen.

Apropos Geräuschkulisse. Ich habe noch in keinem Lokal so herrliche und angenehme Hintergrundmusik gehört. Es war passend, es hatte die richtige Lautstärke (man konnte sich dabei ungestört unterhalten) und vor allem es war die richtige Musikauswahl. Sicherlich ist das Geschmackssache, aber das muss dann jeder für sich selbst entscheiden. Uns hat es sehr gut gefallen!

Nun zu den Crepes. Der Crepe ist angenehm seidig in der Konsistenz und hat einen hervorragenden nicht zu aufdringlichen Geschmack. Er wird durch eine extrem gute, was sage ich, äußerst leckere Marmelade (Marille) noch verfeinert. Die Süße wird hauptsächlich von der Marmelade ins Spiel gebracht, dadurch bekommt es diesen fruchtigen Schwung und ist sehr angenehm und leicht zu essen. (Nicht wie anderswo, wo der Crepe oder die Palatschinken wie Steine nachher im Magen liegen!) Schon alleine für die Crepes lohnt es sich dieses Lokal einmal aufzusuchen.

Für alle die jetzt neugierig geworden sind. Es ist auf alle Fälle ein Muss - für den Brunch - zu reservieren. Wie wir erfahren haben, war aber schon letzten Sonntag (13.5.12) das Lokal brunchmässig bis Anfang Juli 2012 ausgebucht. Der Brunch kostet übrigens Euro 14,90 pro Person.

Eine weitere Information: Spear ist auf Facebook vertreten und veröffentlicht dort täglich das aktuelle Mittagsmenü. Ist ein Zwei-Gänge-Menü und kostet laut HP Euro 6,90.

Wir werden auf jeden Fall diesem Lokal wieder einen Besuch abstatten. Vielleicht wird es wieder ein Brunch oder doch ein Mittagessen? Wer weiß! Was allerdings gewiss sein wird, sind die dann zu 100 % konsumierten Crepes. ;-) 




Schnellbewertung: 

 

1203 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Spear...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 13.5.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]