1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Sale e Pepe

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Sale e Pepe
Pilgramgasse 18
1050 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  01/585-26-11

Homepage:  

Facebook   saleepepe.at

E-Mail:  





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (32 von 180 möglichen Bildern)





Öffnungszeiten

Mo.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 22.00
Di.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 22.00
Mi.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 22.00
Do.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 22.00
Fr.11.30 bis 15.00 und 18.00 bis 22.00
Sa.18.00 bis 22.00
So.geschlossen

Wertung (4 Bewertungen)

104
Speisen:5,50 Punkte
Ambiente:5,00 Punkte
Service:7,00 Punkte

Fazit:

5,83 Punkte


schmeckts.at Rang:

   77. Platz



Küche: Italienisch , Fisch-Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant

Preislage: mittel 
Ambiente: Klassisch, Gemütlich

Zusatzinformationen:

News: Es gibt neue Besitzer mit 1.3.2014, siehe Zitat.
Liebe Freunde, Liebe Gäste!

Die Familie Soldatich sagt "herzlichen Dank" für die Treue der letzten Jahre und geben bekannt das wir mit 1.3.2014 unser Restaurant übergeben haben.

Sehr gerne verwöhnen Sie die neuen Besitzer mit köstlichen Speisen und Getränken und freuen sich auf einen baldigen Besuch im Sale e Pepe.

Grazie mille und alles Gute wünscht,
Familie Soldatich



Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/sale-e-pepe.at | 19093 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Sale e Pepe
Speisen: 3,00 | Ambiente: 3,00 | Service: 6,00
Fazit: 4,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 30,00 Punkte
Der Beitrag wurde 3 mal bewertet.
3 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Nun ist unser vorweihnachtliches schmeckts-Treffen über die italienische Bühne gegangen und war zwar kulinarisch sehr durchwachsen, aber das tat der Stimmung keinerlei Abbruch... Nun ist unser vorweihnachtliches schmeckts-Treffen über die italienische Bühne gegangen und war zwar kulinarisch sehr durchwachsen, aber das tat der Stimmung keinerlei Abbruch. Alle Anwesenden haben sich angeregt unterhalten und es wurde ein wunderschöner und lustiger Abend.

Um auch gleich einen klitzekleinen Vorgeschmack auf das nächste Treffen (Frühjahr 2014) zu geben, es wurde in der Runde ausgemacht, dass es im Bürgerhof (siehe dazu die entsprechenden Bewertungen) stattfinden wird.

Zu unserer Verwunderung war das Lokal an diesem Abend mehr als ausgelastet, denn beide Male als wir vorher schon dort waren, gab es höchstens 3 - 4 besetzte Tische. Aber dieses Mal herrschte nicht nur eine extrem gute Stimmung, nein, auch der Flatscreen war dieses Mal ausgeschaltet. ;)

Bis jetzt wurden wir immer vom Hausherren bedient, beim Treffen wurden wir von einer sehr netten und sympathischen Kellnerin bedient. Da wir auch zwei italienisch sprechende Mitglieder/Gäste in unserer Runde hatten, wurden ohne weiteres die Bestellungen in italienisch aufgenommen und das gab dem Abend noch einen weiteren besonderen Touch.

Aber nun zum kulinarischen Teil, der wie oben schon erwähnt leider der einzig wahre Wermutstropfen an diesem Abend war.

Unsere Bestellung war wie folgt:

  • Insalata Mista piccola
  • Minestrone di verdura
  • Tagliatelle ai Frutti di Mare
  • Tortelloni al Tartufo
  • Lasagne al Forno della casa
  • Misto di Dolce

Getrunken haben wir Lambrusco, Tee und Wasser.

Gleich zu Anfang wurde ein Dip sowie 2 Brotkörbe auf den Tisch platziert  und so konnte jeder den ersten aufsteigenden Hungerattacken gekonnt entgegenwirken.

Doch relativ schnell nach der Bestellung konnten wir uns schon über unsere Vorspeisen hermachen. Dazu wurden auch noch Aceto Balsamico, Olivenöl, sowie Salzstreuer und Pfeffermühle auf den Tisch gestellt. So konnte jeder seiner Speise noch den nötigen Pfiff bzw. das besondere Etwas verleihen.

Der Insalata Mista piccola war wunderbar frisch und herrlich knackig. Dieser bestand aus verschiedenen Blattsalaten, Gurkenscheiben und Tomatenspalten. Ein sehr angenehmer und erfrischender Salat. Würde ich mir jederzeit wieder bestellen.

Die Minestrone di verdura entpuppte sich als leider sehr magenschonende und daher extrem langweilige Gemüsesuppe ohne auch nur den Hauch einer italienischen Note.

Die in der Gruppe weiters verkosteten Bruschetta (originale und caprese) sahen hingegen nicht nur sehr gut aus, von den Verspeisern dieser Köstlichkeiten konnte nur Positives berichtet werden.

Hingegen eine bestellte Crema di Zucchini con patate e mandorle Tostate wurde nur lauwarm serviert, das geht gar nicht. Eine Suppe muss heiß serviert werden!

Ich blieb bei meinen schon einmal verkosteten Tortelloni al Tartufo und war höchst zufrieden damit. Die Speise wurde heiß serviert und der darüber gehobelte Grana war einfach göttlich.

Größter Tiefpunkt war allerdings die Lasagne al Forno della Casa. Diese Lasagne war eine Beleidigung. Das positive daran war lediglich die sehr fruchtige Tomatensauce und das sie heiß serviert wurde, das war´s aber auch schon.

Ein Fleisch zwischen den, auch noch sehr dürftig vorhanden, Lasagneblättern konnte nur erahnt werden bzw. war schlicht und ergreifend nicht vorhanden. Weiters war auch keinerlei weitere Würzung anzutreffen. Oregano, Basilikum oder irgend ein anderes italienisches Gewürz, was ist das? Bechamel wurde durch eine bzw. mehrere Käseschichten (und der war nichts besonderes!) ersetzt.

Da mehrere Gäste an unserem Tisch diese bestellt hatten, war es somit ein Reinfall auf “ganzer Linie”. Und bei Einigen war diese auch noch in der Mitte leicht kühl. Was soll uns das wohl sagen? Tiefkühltruhe, Mikrowelle? Sie kann ja selbstgemacht sein, dann sollte allerdings auch INHALT anzutreffen sein. Es ist ja schließlich ein “Fleischgericht” und nicht für Vegetarier, steht zumindest nicht auf der Karte. ;)

Da es eben dieses Fiasko mit der Lasange gab musste noch eine ebenfalls schon verkostete Pasta, zwecks Stimmungsaufhellung, geordert werden.

Die Tagliatelle ai Frutti di Mare war wiederum ein Gedicht in mehreren Strophen und konnte den beleidigten Magen mehr als versöhnen.

Da wir ja immer einen gemischten Nachspeisenteller für 2 sprich Misto di Dolce ordern, konnten wir nicht umhin dies wieder zu tun.

Dieses Mal - Fehler! Schon alleine die Anrichteweise  auf dem Teller war, selbst wenn es schon sehr spät war, eine Frechheit. War mehr hingeschmissen als gelegt und wenn man sich die unterschiedlichen Fotos betrachtet, weiß wohl jeder was ich meine. Außerdem war es der kleineste Teller (vom Inhalt) überhaupt. Wenn nicht mehr genügend da ist, muss man halt sagen, dass dieses Dessert aus ist, aber so etwas zu servieren, gehört sich nicht.

Unser Fazit vom letzten Mal hat sich bestätigt bzw. wurde noch erweitert Pastagerichte sind traumhaft. Pizza und Lasagne (ist hier ausgenommen von den Pastagerichten, wir wollen sie ja nicht beleidigen) werden wir hier sicherlich nie mehr verspeisen und vom Dessert werden wir in Zukunft auch Abstand halten.

Ich möchte aber nochmals betonen, dass es trotz dieser abenteuerlichen Esseskapaden ein wunderschöner Abend mit lieben Freunden war und ich mich schon auf das nächste Treffen im Bürgerhof freue.

Eure Koala




Schnellbewertung: 

 

836 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Sale e Pepe...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 23.6.2012
Restaurantkritik von schmeckts vom 28.9.2013
Restaurantkritik von derbaer vom 18.10.2013
Restaurantkritik von Koala vom 5.12.2013

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]