1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Noosh

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Noosh
Zieglergasse 29
1070 Wien




Telefon:  0699/19251142

Homepage:  

Facebook   pages/Noosh-Wien/145346422265030





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (9 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.geschlossen
Di.11.00 bis 23.00
Mi.11.00 bis 23.00
Do.11.00 bis 23.00
Fr.11.00 bis 23.00
Sa.11.00 bis 23.00
So.11.00 bis 23.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:1,00 Punkte
Ambiente:3,00 Punkte
Service:1,00 Punkte

Fazit:

1,67 Punkte


schmeckts.at Rang:

   190. Platz



Küche: Afghanisch
Lokaltyp: Café , Restaurant

Preislage: mittel 
Ambiente: MultiKulti , Gemütlich

Zusatzinformationen:
Eröffnung am 28.7.2012


Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 11549 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Noosh
Speisen: 1,00 | Ambiente: 3,00 | Service: 1,00
Fazit: 1,67 
Preislage:
Top: Gesamt 14,00 Punkte
Der Beitrag wurde 2 mal bewertet.
1 mal Lesetipp, 1 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Viel erwartet - zutiefst enttäuscht!Das Noosh in der Zieglergasse ist das erste afghanische Cafe Restaurant in Wien... Viel erwartet - zutiefst enttäuscht!

Das Noosh in der Zieglergasse ist das erste afghanische Cafe Restaurant in Wien. Gut, es steht das Cafe an erster Stelle, trotzdem erwartet man von  einem Lokal, welches schon ab 11.00 Uhr vormittags geöffnet und eine äußerst übersichtliche Speisekarte hat - siehe nachfolgende Bilder - dieses auch am Nachmittag um 14.30 Uhr vorzufinden.




Aber beginnen wir von vorne. Nachdem wir uns einen groben Überblick von den heutigen Speisen auf den zwei Tafeln außerhalb des Lokales gemacht hatten - drinnen wurde in der Zwischenzeit Staub gesaugt - betraten wir das leere Lokal.

Linker Hand befindet sich eine gemütliche Ecke mit diversen Sofas unterbrochen von dazu passenden Tischchen. Gegenüber des Einganges steht eine größere Schank. Rechter Hand sind einige niedrige Tische mit großen, sehr gemütlichen gepolsterten Fauteuils. Anschließend an diese Sitzgruppe befindet sich der Essbereich mit Holztischen und -sesseln.

Wir nahmen in den gemütlichen gepolsterten Fauteuils platz und wurden doch relativ schnell nach unseren Wünschen gefragt. Der Wunsch nach einer Speisekarte wurde uns allerdings nicht erfüllt, da es keine gibt! Die Speisen stehen jeweils an den Tafeln außerhalb des Lokals und werden immer wieder geändert und frisch zubereitet.

Wie den obigen Bildern zu entnehmen ist gab es heute 1 Suppe, 1 Vorspeise, 2 Hauptspeisen + 1 vegetarische Variante, 2 Nachspeisen.

An und für sich kein Problem, wenn es die denn auch gegeben hätte!

Als Hauptspeise wurde uns der Palau sowohl in der Fleisch- als auch in der vegetarischen Form angeboten. Allerdings mit dem Vermerk, “... das könnte ich ihnen machen”. Naja, sagt ja schon alles. Das gegrillte Lamm - wurde uns erläutert - ist eigentlich für den Abend gedacht. Schade,  gerade auf das hätten wir einen Gusto gehabt.

Da wir aber dem Koch keinerlei Umstände machen wollten, ;) begnügten wir uns mit eine Daal-Suppe (Linsensuppe). Diese wurde uns dann nach einiger Zeit gebracht inkl. eines Korbes mit Fladenbrot. Das sah nicht nur altbacken aus, es war alt. (Für ein Gulasch zum Einbröckeln gerade richtig!)

Die Suppe war nicht püriert, die Häutchen der Linsen sowie große Stücke Zwiebel (1 cm x 2 cm) schwammen herum. Vielleicht wird die Linsensuppe in Afghanistan so gegessen, diese entzieht sich meiner Kenntnis. Geschmacklich war sie ganz gut. Das Brot eine Frechheit.

Eventuell ist es abends, mit einem guten Essen vor der Nase und angenehmer Musik (wenigstens in diesen Genuss sind wir gekommen) sowie angeregten Gesprächen rundherum ein nettes Lokal. Aber warum hat dieses Lokal dann schon ab 11.00 Uhr vormittags offen? 




Schnellbewertung: 

 

446 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Noosh...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 12.8.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]