1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Manzana - Restaurante Espanol

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Manzana - Restaurante Espanol
Apfelgasse 1
1040 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  01/504 75 40

Homepage:  

Facebook   pages/Manzana-Restaurante-Espanol/291395367562137

E-Mail:  





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (13 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 23.00
Di.11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 23.00
Mi.11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 23.00
Do.11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 23.00
Fr.11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 23.00
Sa.18.00 bis 23.00
So.geschlossen

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:10,00 Punkte
Ambiente:6,00 Punkte
Service:10,00 Punkte

Fazit:

8,67 Punkte


schmeckts.at Rang:

   12. Platz



Küche: Spanisch
Lokaltyp: Restaurant , Weinbar, Vinothek

Preislage: mittel 
Ambiente: Gemütlich, Klassisch
Küchenchef: Marianne Oberreiter

Zusatzinformationen:

Wir bei Manzana haben uns ganz dem spanischen Lebensgefühl verschrieben.

An der Ecke Paniglgasse/Apfelgasse im vierten Bezirk nahe der TU Wien gelegen, ist das Manzana ein Stück Spanien im hektischen Großstadtbetrieb. 

Mediterrane Genüsse werden von uns zubereitet, um Leib und Seele unserer Gäste zu verwöhnen. Urlaub vom Alltag im spanischen Stil.

Neben bekannten Klassikern aus der kulinarischen Welt Spaniens, präsentieren wir auch weniger bekannte Gerichte aus dieser Region. Unsere Tageskarte lädt so immer wieder aufs neue ein zu einer Reise in ein Land neuer kulinarischer Genüsse...

Es lohnt sich auch mittags bei uns vorbeizukommen: Unser abwechslungsreiches, spannendes und auch preislich interessantes Mittagsmenü hat sich nicht umsonst schon weit herumgesprochen...

Natürlich dürfen da gute Weine aus den verschiedenen spanischen Weinbaugebieten nicht fehlen. Wir sind stolz darauf erlesene Weine anbieten zu können - edle Tropfen, die wirklich nicht überall zu finden sind.

Übrigens Manzana heißt Apfel auf spanisch - irdendwie ist damit bei uns immer auch Apfelzeit - einfach überraschen lassen...

Ihr Manzana-Team




Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 14636 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Manzana - Restaurante...
Speisen: 10,00 | Ambiente: 6,00 | Service: 10,00
Fazit: 8,67 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 64,00 Punkte
Der Beitrag wurde 7 mal bewertet.
6 mal Lesetipp, 1 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Buenos días!Gegen 18... Buenos días!

Gegen 18.00 Uhr an einem Freitag Abend betraten wir - in der Hoffnung endlich “unseren Spanier” zu entdecken - das Manzana.

Für unterschiedlichste Nationalküchen hatten wir ja schon so unsere Favoriten, aber für Spanien - das meinem Mann sehr am Herzen liegt - eben noch nicht. Wie würde dieser Abend aussehen und enden? Fanden wir, dass was wir erhofften?

Wir standen also in diesem Lokal und sofort kam die - sehr attraktive -  Kellnerin auf uns zu und führte uns zu unserem reservierten Tisch.

Das Lokal gliedert sich in zwei Teile. Wenn man den Eingang Apfelgasse nimmt ist der rechte Teil mit Tischen, Stühlen sowie eine an der Wand entlang führende Sitzbank bestückt. Linker Hand steht gleich einmal ein Klavier und Hochtische mit den dementsprechenden Stühlen. Über die Breite des Lokales (sozusagen genau vor einem - wenn man denn so stehenbleibt) erstreckt sich der Barbereich. Die Küche befindet sich im linken Teil des Lokals. Dort gibt es auch ein aus Ziegeln gemauertes “Gewölbe” für die lagernden Weine - sehr dekorativ. Die Toiletten haben den Zugang im rechten Teil.

Es ist ein sehr hohes (Raumhöhe) Lokal. Durch die helle Wandfarbe,  das rohe Ziegelgewölbe und die dunklen Tische samt Sitzgelegenheiten, strahlt es eine entspannende Gemütlichkeit aus. Es wurde spanische Hintergrundmusik eingespielt, und die gelben Tischkerzen sowie die unterschiedlich gefärbten Glaslampenschirme - über dem Barbereich und dem hinteren Teil des Essbereich vor dem großen Spiegel (siehe Foto) - komplettierten das positive Raumklima.

Sogleich wurde uns die Speisekarte gebracht. Für Weinliebhaber empfiehlt sich die HP, dort sind nicht nur die vorhandenen Weine beschrieben, sondern auch die Weingebiete. Sehr informativ.

Wir wählten zuerst die Getränke. Einen extrem leckeren Rioja, dieser wurde selbstverständlich mit einem Glas Wasser serviert. Als dieses übrigens leer war, kam ganz automatisch eine kleine mit Wasser gefüllte Glaskaraffe an unseren Tisch. Ich hatte ein etwas profaneres Getränk Almdudler und Soda. Auch hier war der Service unserer Kellnerin super. Denn sie brachte mir gleich das Soda in einem großen Glas, sodass ich den Almdudler (Flasche) problemlos mit dem Soda mischen konnte. Natürlich hatte sie auch ein extra Glas noch dabei, falls es nicht so sein sollte. Ich finde so etwas gehört zu einem der besten Dienstleistungen, die ich bis jetzt in einem Lokal erlebt durfte. Hut ab!

Gleichzeitig mit den Getränken wurde auch ein Brotkorb gereicht, der bei  Bedarf immer wieder ausgetauscht wurde. Vollkommen selbstverständlich! Ich sag´s ja, unsere Kellnerin war wirklich eine Top-Kraft!

Zum Einstieg wählten wir erstmal eine Suppe, war doch etwas kühl für Mitte Mai, da tat eine Suppe schon sehr gut. Wir hatten eine Getrüffelte Pastinakensuppe und eine Tomatensuppe mit Mandel-Kräuterpesto.

Die Getrüffelte Pastinakensuppe war gut. Mit einem etwas zu dominanten  Pastinakengeschmack, der mir persönlich etwas zu aufdringlich war. Ich bin auf jeden Fall heilfroh, das Columbus Amerika und somit die Kartoffel entdeckt hat. ;-)

Die Tomatensuppe mit Mandel-Kräuterpesto hingegen war die Erfüllung aller Tomatenträume. Sie war einmalig im Geschmack. Es ist gelungen, den Tomaten ihre Süße, aber auch ihre Säure zu lassen, wobei die wohltuende Cremigkeit seidenweich den Gaumen wie auch die obere Speiseröhre in schon unerlaubter Sinnlichkeit streichelte. Ein fast schon unanständiger Genuss. ;-)

In der Zwischenzeit füllte sich das Lokal und selbst als alle vorhandenen Tisch besetzt waren, war der Lärmpegel so gering, dass die leisen spanischen Klänge nicht überdeckt wurden.

Weiter ging es mit Tapas. Tapas sind toll! Tapas sind lecker! Tapas sind  unterschiedlichste Gaumenfreuden in einem Gang. Koala hat Tapas für sich entdeckt. Wobei ich eigentlich auch in den anderen mediterranen Küchen ebenso auf die Vorspeisen stehe, also warum sollte sich das gerade bei Spanien anders verhalten. Eben! Tapas mit einem köstlichen, frischen, noch ofenwarmen Weißbrot (das nie zu Ende geht :-)) LECKER!

Wir hatten eine Auswahl von Champignons gefüllt mit Chorizo, Knurrhahnfilet auf Rucola und Datteln mit Speck. Diese wurden noch durch ein Schüsselchen Alioli ergänzt. Eines besser als das Andere. Die Champignons mit der würzigen Chorizo - ein sehr rustikales Erlebnis, aber mit dem entsprechenden Brotanteil kein Problem. Die Datteln in Speckmantel sehr gut, welche die süße Komponente ins Spiel brachten und dann natürlich der Fisch auf Rucola gebettet, das leichteste der Tapas, dass auch den feinsten Geschmack aufwies. Dazu das Alioli  - perfekter geht es nicht, denn hier wurden die unterschiedlichsten Geschmacksknospen angeregt und sozusagen für weitere Gaumenfreuden “geweckt”.

Es versteht sich von selbst, dass hier alles selbstgemacht ist/wird. Und das schmeckt man ganz einfach. Die Liebe zu den Zutaten, der Zubereitung und auch der Präsentation sind nicht nur zu schmecken, sondern auch zu sehen und zu fühlen. Ein Paket, dass den Gast wirklich zufriedenstellt und der Küche zur Ehre gereicht.

Da nun der Gaumen für weitere Genussfreuden präpariert war, sahen wir gespannt den Hauptspeisen in Form von Surf & Turf Manzana - Das Beste vom Land und Meer und Frischlachsfilet mit Limettenöl auf Kräuterpüree und mediterranem Gemüse.

Das Surf & Turf Manzana barg Schätze wie: Rindfleischscheibe, Lachs, Garnele, Jacobsmuschel, Muschel ergänzt mit Kräuterpüree. Das Rindfleisch auf den Punkt gebraten. Der Lachs innen noch schön glasig, die Muscheln sowie die Garnele ein Gedicht. Das Kräuterpüree mit Jungzwiebeln und anderen Kräutern sehr cremig und passend zu den entsprechend gut gewürzten anderen Zutaten dieses Ganges.

Das Frischlachsfilet ebenfalls glasig gebraten in Ergänzung mit dem schon oben beschriebenen Kräuterpüree und dem extrem leckeren (wenn auch etwas zu dezent dosierten) mediterranen Gemüse sehr gut. Den Frischkick lieferte bei dieser Speise eindeutig das Limettenöl, welches in dezenten Schwüngen auf dem Teller aufgetragen worden war.

Eigentlich waren wir zu diesem Zeitpunkt schon satt. Aber ein Dessert geht doch immer, nicht wahr? Also entschied sich mein Mann für Käsevariation und ich (no na ned) für das Mousse au Chocolat mit Fruchtspiegel.

Die Käsevariation bestand aus Manchego (vom Schaf), Valdeon (Blauschimmel - Kuhmilch), Ibores (von der Ziege) und Mahon (von der Kuh). Laut Auskunft meines Mannes waren alle Käsesorten ausgezeichnet.

Das Mousse au Chocolat wurde in einem Glas mit Minzeblättchen serviert. 2/3 des Glas schaffte ich noch, doch dann musste ich wohl oder übel meine Niederlage eingestehen. So kam mein Mann auch noch in den Genuss dieses sehr locker leichten Mousse und hatte auch noch das Vergnügen sich an dem Fruchtspiegel delektieren zu können. (Den hatte ich im Eifer des Gefechtes total vergessen - ist aber auch blöd, dass so ein Fruchtspiegel immer am Boden des Glases ist. ;-))

Wie gesagt, das Lokal war ziemlich ausgelastet. Unsere Kellnerin hatte alle Hände voll zu tun, aber sie hatte immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen, hat immer darauf geachtet, dass alle Gäste zufrieden waren und hat natürlich bei jedem Gang, welchen sie abservierte gefragt, ob es geschmeckt hatte. So eine Bedienung wünscht man sich immer und überall. Natürlich wurde auch bei Bedarf bezüglich weiterer Getränkebestellungen nachgefragt. Einfach optimal!

Am Ende des Abends waren wir uns einige. Wir hatten “unseren Spanier” gefunden.

Adiós! 




Schnellbewertung: 

 

1202 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Manzana - Restaurante Espanol...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 18.5.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]