1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Kolar

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Kolar
Mittersteig 2a/ Hugo-Wiener Platz
1040 Wien




Telefon:  01/585 19 31

Homepage:  



Karte:


Öffnungszeiten

Mo.11.00 bis 02:00
Di.11.00 bis 02:00
Mi.11.00 bis 02:00
Do.11.00 bis 02:00
Fr.11.00 bis 02:00
Sa.17.00 bis 02:00
So.17.00 bis 02:00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:6,00 Punkte
Ambiente:6,00 Punkte
Service:6,00 Punkte

Fazit:

6,00 Punkte


schmeckts.at Rang:

   74. Platz



Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Beisl

Preislage: günstig 
Ambiente: Gemütlich



Lokal eingetragen von Inaisst | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 10552 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Inaisst über Kolar
Speisen: 6,00 | Ambiente: 6,00 | Service: 6,00
Fazit: 6,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 50,00 Punkte
Der Beitrag wurde 5 mal bewertet.
5 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Man muss die Feste feiern wie sie fallen, heißt es... Man muss die Feste feiern wie sie fallen, heißt es. Und wenn der April meint August spielen zu wollen (zwei Wochen nachdem ich noch in der Winterjacke unterwegs war) dann muss man das nützen, so tun als wär schon August und sich für Samstag Abend schleunigst einen netten Schanigarten suchen.
Hierzulande kann man ja nie wissen, wie viele Sommertage das Jahr bieten wird.

Für den gestrigen "Sommertag" also fiel unsere Wahl auf das Kolar. Uns war mal wieder nach Fladen.
Dieses Lokal gibt es drei mal in Wien, zwei mal in der Innenstadt -  Kleeblattgasse (Nähe Tuchlauben) und am Salzgries sowie am Mittersteig im 4. Bezirk.
Für den Mittersteig entschieden wir uns, weil wir anhand der Fotos vom Lokal hier den nettesten Garten vermuten (wir waren bisher nur in der Kleeblattgasse, wo man zwar draußen, aber irgendwie nicht so wirklich nett und gemütlich sitzen kann)

Das Lokal befindet sich in einem schönen Haus direkt am  Hugo-Wiener Platz. Auf eben diesem Platz ist auch der Garten. Gar nicht mal so klein und ganz gut von der Straße getrennt (durch Park, Gehsteig usw.) Der Verkehr hielt sich, zumindest an diesem Samstag Abend, stark in Grenzen.

Kaum hatten wir Platz genommen war auch schon ein netter Kellner zur Stelle um nach unseren Getränkewünschen zu fragen. Ich musste aber erst die Karte studieren, weil ich momentan nichts mit Kohlensäure trinken darf und möglichst auch nicht zu viel Saft.
Im Kolar wurde mir geholfen. Hier gibt es Wasser mit Himbeersirup (oder Zitrone) um 0,60 Euro pro Viertel. Perfekt.
Sonst trinke ich dort gerne Ribiselwein gespritzt. Vorwiegend geht man aber zum Bier trinken ins Lokal. Ich bin da kein Spezialist, aber ich denke die Auswahl ist ganz nett (auf der Homepage zu finden)

Kaum war die Getränkefrage geklärt, ging es daran eine Flade auszusuchen. Sonst gibt es im Kolar nichts. Nur Fladen. Diese dafür in unendlich vielen Varianten, sodass ich manches mal länger brauche bis ich weiß, was ich nun will. Vor allem weil wir immer zwei verschiedene nehmen und dann jeweils ein Stück tauschen (es gibt alle Fladen übrigens klein oder groß) Also mussten wir uns zu zweit einig sein welche beiden es sein sollen. Gar nicht so einfach bei der Auswahl (auf der Homepage zu finden)

Diesmal wurden es die Fladen
- Tomatensauce, Putenschinken, Ananas und Käse - große Portion um 6 Euro
- Sauerrahm, Putenschinken, Camembert und Preiselbeer - große Portion um 6,80 Euro

Zur Erklärung: Die Fladen kann man sich so ähnlich vorstellen wie gefüllten Pizzateig, etwas fester.

Kaum hatten wir gewählt, war auch schon wieder ein Kellner zur Stelle. Mir fiel auf, dass genügend Personal anwesen war (drei Kellner, wovon einer hauptsächlich eine größere Gruppe betreute) Man musste nie lange warten und alle waren sehr angenehm freundlich. Es gab zwar eine Tischaufteilung, aber soweit ich beobachten konnte, war sich niemand zu schade mal eine Bestellung oder ein leeres Glas aus dem anderen Bereich mitzunehmen.

Man fühlte sich als Gast willkommen. Sollte eigentlich überall so sein, ist es aber leider nicht.

Kurze Zeit später hatten wir die Fladen frisch und dampfend auf dem Tisch. Hier geht's immer flott, liegt wohl am überschaubaren Aufwand. Man weiß ja was bestellt wird.. Fladen :-)

Die Fladen kommen in zwei Teile geschnitten (sehr praktisch um zu teilen) und werden einfach mit den Händen gegessen. Das spart Besteck und schont damit die Umwelt :-)
Scherz beiseite, ich denke das Kolar versteht sich ganz einfach vorwiegend als Bierbeisl in dem die Leute zusammenkommen, Bier/Wein/Sonstiges trinken und wenn der Hunger schreit, eine Flade verdrücken.

Die beiden diesmal gewählten waren gut wie noch jede bisher verkostete Flade. Wenn man die Dinger prinzipiell mag und die entsprechenden Zutaten auswählt, kann wohl nicht viel schief gehen. Es sei denn sie sind verbrannt oder kalt, die Zutaten harmonieren doch nicht, sind nicht frisch oder von sonst schlechter Qualität... gut könnte also doch einiges schief gehen..

Aber nicht so bei uns. War alles bestens.

Wir waren gerade satt und zufrieden und genossen die herrliche Wärme, da meinte mein Mann, dass doch so eine süße Flade auch mal interessant wäre.
Die gibt es mit Nutella als Standard und dann noch jeweils eine süße Flade der Woche - diesmal Nutella mit Erdbeeren. Es gibt übrigens auch immer eine Tagesflade (mittags sogar billiger) - auf der Homepage ersichtlich.

Also noch ein Schiwasser bestellt (das Wasser mit Himbeer. Mein Mann hatte Cola Zero um 2,40 für 0,33) und das Nutteladings mit Erdbeeren (Euro 3,80)

Das war eine kleine Flade, auch in zwei Teile geschnitten. Brav mit Nutella bestrichen und Erdbeeren belegt. Ich persönlich vertrete ja die Meinung, dass man Nutella mit dem Löffel isst. Aber die Flade war auch nicht schlecht ;-)

Es war kein aufregender, aber ein angenehmer und schmackhafter Lokalbesuch, den wir sicher wiederholen werden. Und dann liefere ich auch Fotos nach. Falls der Fotoapparat dann in meine Tasche springt und mitkommt, der liegt immer faul am Schreibtisch rum und wartet darauf, dass die Katze was Komisches macht, das ich dann fotografieren will.. aber zurück zum Lokal:


Das Innenleben konnte ich nur kurz betrachten, sah aber gemütlich aus. Ins Lokal kommt man nur über zwei flache Stufen. Die wären wohl für Rollstühle noch zu überwinden, aber das stille Örtchen (übrigens nicht sooooo attraktiv, aber ok) ist wegen der schmalen Tür garantiert unerreichbar.

Davon abgesehen eine Empfehlung von mir.




Schnellbewertung: 

 

903 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Kolar...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Inaisst vom 28.4.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]