1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Gasthof Zum Renner

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Gasthof Zum Renner
Nussdorfer Platz 4
1190 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  +43 (0)1/ 378 58 58

Homepage:  

Facebook   pages/Gasthof-Zum-Renner/1446929485534225

E-Mail:  



Karte:


Öffnungszeiten

Mo.10.00 bis 22.00
Di.10.00 bis 22.00
Mi.10.00 bis 22.00
Do.10.00 bis 22.00
Fr.10.00 bis 22.00
Sa.10.00 bis 22.00
So.geschlossen

Wertung (0 Bewertungen)




Küche: Wiener Küche, Hausmannskost
Lokaltyp: Gasthof, Gasthaus , Wirtshaus

Preislage:
Ambiente: Gemütlich, Urig
Betreiber: Werner Renner  

Zusatzinformationen:
Der Gasthof Zum Renner ist ein Wiener Traditionsbetrieb.
Seit 1899 pflegt die Familie Beer-Renner die Gastlichkeit in Wien.

Beschreibung
1970 hat Werner Renner gemeinsam mit seiner Frau das mieseste Beisl des ganzen 19. Bezirks, "Die Poldi Tant" am Nussdorfer Platz, übernommen. Binnen kürzester Zeit haben die Renners daraus ein gutbürgerliches Wirtshaus gemacht, in dem man ganz vorzüglich speisen kann.

Wie das möglich war?
Nun, Werner Renner kommt aus einer alten Gastwirte-Familie. Sein Urgroßvater kam aus Südmähren nach Wien und eröffnete 1899 in der Gunoldstraße ein Wirtshaus, in dem der kleine Werner aufgewachsen ist. "Da wir eine sehr große Küche hatten, ist mein Gitterbett in der Wirtshausküche gestanden. Ich hab gemeinsam mit der Muttermilch schon den Gulaschduft zu mir genommen", erinnert er sich und fährt fort: "Da wir in unserem Gasthaus immer eine eigene Fleischhackerei hatten, hab ich schon mit 14 meinen ersten Schweinsschlögel ausbandlt". Dieser Familientradition mit der hauseigenen Fleischerei ist er treu geblieben: Würste, Schinken, Speck, Geselchtes werden beim Renner selbst gemacht.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat bekommt er ein ganzes Milchkalb aus dem Pielachtal geliefert, das genauso wie die Schweine- und Rinderhälften im Haus zerlegt und zugeputzt wird. Wobei Werner Renner immer ein wachsames Auge auf die gelieferte Qualität hat. "So muss zum Beispiel ein gutes Rindfleisch eine gewisse Fettabdeckung und Fetteinschlüsse haben. Dadurch wird es zarter und saftiger." Besonders stolz ist er, dass ihm 2011 der Ehrentitel Kommerzialrat verliehen wurde. "Vom Würstelstandbesitzer und Gastwirt zum Kommerzialrat", schmunzelt er und vergisst nicht hinzuzufügen, dass seine Familie eine großartige Persönlichkeit hervorgebracht hat: den österreichischen Bundespräsidenten Dr. Karl Renner. Trotzdem würde er um keinen Preis der Welt mit diesem Urgroßonkel tauschen wollen: "Wenn ich noch einmal auf die Welt komm, würde ich wieder Gastwirt werden."



Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 5316 Leser

Lokalbewertungen

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]