1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 279 Lokale bisher 382 mal bewertet.



Gartencafe

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Gartencafe
Stumpergasse 3
1060 Wien




Telefon:  01 5971803

Homepage:  

Facebook   pg/gartencafewien

E-Mail:  




Gartencafe-Collage


Hochgeladen von schmeckts
Karte:

Mehr Bilder... (14 von 180 möglichen Bildern)




Öffnungszeiten

Mo.9.00 bis 20.00
Di.9.00 bis 20.00
Mi.9.00 bis 20.00
Do.9.00 bis 20.00
Fr.9.00 bis 20.00
Sa.geschlossen
So.10.00 bis 18.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:3,00 Punkte
Ambiente:6,00 Punkte
Service:3,00 Punkte

Fazit:

4,00 Punkte


schmeckts.at Rang:

   129. Platz



Küche: Wiener Küche, Frühstück
Lokaltyp: Café , ,

Preislage: mittel 
Ambiente: Gemütlich, Familiär
Betreiber: Theresia Fischer  
Küchenchef: Theresia Fischer

Zusatzinformationen:
Frühstück den ganzen Tag,
täglich wechselndes Mittagsmenü,
überbackene Brote,
hausgemachte Mehlspeisen
diverse Salate
 
 



Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/gartencafe.at | 2191 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von schmeckts über Gartencafe
Speisen: 3,00 | Ambiente: 6,00 | Service: 3,00
Fazit: 4,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 10,00 Punkte
Der Beitrag wurde 1 mal bewertet.
1 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Der Innenbereich des Familienbetriebs ist ziemlich unspektakulär...

Der Innenbereich des Familienbetriebs ist ziemlich unspektakulär. Wirklich sehenswert und interessant ist nur die Kuchenvitrine im Eingangsbereich.

Einer Gastbewertung zufolge befindet man sich in einem „eher schummrig-muffeligen-dunklen Lokal“. Soweit würde ich jetzt nicht gehen, allerdings habe auch ich mich beeilt so schnell als möglich, in den Gastgarten zu gelangen.

Der Gastgarten:

Dort angekommen erwartete mich tatsächlich eine grüne Wohlfühloase. Es gibt Bäume, Blumen, eine Kletterpflanze (Wilder Wein) an der Mauer. Hier kann man ohne Probleme entschleunigen und sich entspannen.

Der Straßenlärm ist nicht mehr wahrzunehmen, man hört Vogelgezwitscher und leise Musik, vom Innenbereich – allerdings auch nur dann, wenn man so wie ich, auf der Terrasse und nicht direkt im Garten sitzt.

Die Terrasse bietet sich als schattiges und bequemes Plätzchen an. Sollte die Sonne weiter wandern und sie einem blenden, dann hat man auf der Terrasse die Möglichkeit eine Eisenstange mit Haken zu nehmen (steht hinter der Tür) und die Markise auszufahren.

Im Garten selbst spenden die mächtigen Bäume teilweise Schatten und angenehme kühlende Frischluft, allerdings muss man hier erst einmal einen freien Platz erwischen.

Die bequemen Sessel sind ein weiterer Pluspunkt, für dieses hübsche Gartencafe.

Der soziale Aspekt:

Wer auf altmodische Weise die Leute aus der unmittelbaren Umgebung gerne näher kennen lernen möchte, der sollte bzw. muss das Gartencafe besuchen.

Hier trifft man auf sehr nette und kommunikative Zeitgenossen, welche auch fremde Gäste sofort sehr herzlich, in ihrer Mitte aufnehmen. Man erfährt Geschichten z.B. vom „Bladen“ – der immer seine selbstgezeichneten Zeichnungen herumzeigt hat und schon länger nicht mehr hier war“, oder man bekommt andere, „spannende“ Anekdoten erzählt.

Alle Gäste, welche bei mir vorbeigekommen sind, haben mich begrüßt und sich auch von mir verabschiedet. Man kommt sich fast wie auf dem Land vor, als Wiener ist man so viel Freundlichkeit und Aufmerksamkeit gar nicht mehr gewohnt.  

Die Bezahlung und das Servicepersonal:

Auch die Chefin und das Servicepersonal waren sehr freundlich und aufmerksam. Etwas irritiert war ich lediglich bei der Bezahlung, denn man wird gebeten „herein zu kommen“ zum Schankbereich, am Eingang, um dort zu bezahlen. Die Kassa, der Computer und das System für die elektronischen Bons sind ausschließlich dort zu finden.

Kulinarik:

Auf der sehr übersichtlichen Speisekarte kann man wirklich nur Kleinigkeiten, für zwischendurch, bestellen.

Hier eine kleine Übersicht: Gösser Bier, diverse Kaffee-Varianten, Tees, Mineralwasser, selbstgemachte Torten und Kuchen aus der Vitrine, der jeweilige Mittagsteller, einige Salate, überbackene Brote und diverse Frühstücks-Variationen, welche nach den Mittarbeitern benannt wurden.

Essen und Trinken:

  • Kraut-Fleisch-Auflauf mit Salat
  • Überbackenes Brie-Brot
  • Thunfischsalat
  • Rhabarber-Marzipan-Kuchen
  • Melange

Der Mittagsteller, welcher fälschlicherweise als „Menü“ angekündigt wurde, war sehr klein und übersichtlich. Der sogenannte „Kraut-Fleisch-Auflauf wurde in einer Auflaufform serviert. Die Kellnerin hat mich sofort darauf aufmerksam gemacht diese Form auf keinen Fall anzugreifen, da diese noch sehr heiß wäre.

Bei näherer Betrachtung suchte ich das - im Auflauf befindliche - Kraut allerdings vergebens. Der Boden von diesem Auflauf bestand aus Reis. Darauf war eine Art Sauce auf Tomatenbasis, mit Faschiertem, welche mit Käse überbacken und mit Schnittlauch bestreut war.  Für so etwas gehe ich normalerweise nicht Essen, das könnte ich mir auch günstiger Zuhause anrichten. Dazu gab es noch Blattsalat mit Salatgurken-Stifterln.

Da ich nach dieser kleinen Portion noch etwas Hunger verspürte, bestellte ich mir anschließend noch das überbackene Brie-Brot und den Thunfischsalat.

Das überbackene Brie-Brot war mit Apfelspalten und Brie-Scheiben belegt. Zusätzlich gab es noch etwas Preiselbeermarmelade am Teller sowie ein kleines Schlüsselchen mit einer Blattsalat-Paprika-Mischung.

Das Brie-Brot hat wie es zu erwarten war geschmeckt und war auch schön knusprig. Ich persönlich hätte mir etwas mehr Brie und etwas weniger Apfelspalten gewünscht, aber ansonsten war es in Ordnung.

Als der Thunfischsalat serviert wurde, war ich dann etwas schockiert. In was serviert wird, ob nun Teller oder Salatschüssel, kann man geteilter Meinung sein. Allerdings wie dieser Salat angerichtet, ausgesehen und geschmeckt hat, war wirklich eine kleine Unverschämtheit.

Nur so viel: Man braucht hier keinen Salat extra bestellen, da alles irgendwie gleich aussieht und auch identisch schmeckt. Der Thunfischsalat hat aus einer Blattsalat-Mischung bestanden, mit Paprikascheiben, gekochte und geviertelte Eier ergänzt und einer Thunfischpampe (Sauce-Salat-Aufstrich) darauf, welcher …. siehe Foto.

Ich habe mir dort wirklich keine kulinarischen Höhenflüge erwartet, allerdings zumindest Thunfisch aus der Dose, mit frischen Tomaten, Gurken, Blattsalaten und einer köstlichen Marinade.

Als Abschluss habe ich mir dann noch eine Melange und einen selbstgemachten Rhabarbar-Marzipan-Kuchen bestellt, welche sich als kulinarisches Highlight herausgestellt hat. Wobei man fairerweise einräumen muss, der Blechkuchen war sehr trocken, etwas hart und an der Seite auch leicht verbrannt, allerdings geschmacklich seltsamerweise hervorragend.

Auch die Melange schmeckte vorzüglich, hier kann man wirklich Kaffee, Kuchen und möglicherweise auch ein Frühstück bestellen. Vom Rest würde ich die Finger lassen.

Fazit: Die Portionen sind sehr klein, das Essen eher durchschnittlich, allerdings der Gastgarten ist ein Traum.





Schnellbewertung: 

 

748 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Gartencafe...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von schmeckts vom 29.5.2017

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]