1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Fly's American Fifties Restaurant

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Fly's American Fifties Restaurant
Heiligenstädter Straße 29-31
1190 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  +43 1 367 09 05

Homepage:  

Facebook   pages/Flys-American-Fifties-Restaurant/168571783164189

E-Mail:  




Collage


Hochgeladen von schmeckts
Karte:

Mehr Bilder... (13 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.10.00 bis 23.00
Di.10.00 bis 23.00
Mi.10.00 bis 23.00
Do.10.00 bis 23.00
Fr.10.00 bis 23.00
Sa.11.00 bis 0.00
So.11.00 bis 21.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:6,00 Punkte
Ambiente:10,00 Punkte
Service:6,00 Punkte

Fazit:

7,33 Punkte


schmeckts.at Rang:

   26. Platz



Küche: Amerikanisch
Lokaltyp: Restaurant , Szenelokal

Preislage: günstig 
Ambiente: Gemütlich, Nostalgisch
Betreiber: Ing. Alexander Baliko  



Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/flys.at | 7104 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von schmeckts über Fly's American Fifties...
Speisen: 6,00 | Ambiente: 10,00 | Service: 6,00
Fazit: 7,33 
Preislage:
Der Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Back to the Fifties! Elvis Presley begeisterte mit seinen Songs und natürlich mit seinem Hüftschwung (der im US-Fernsehen zensiert wurde) weltweit die Massen...

Back to the Fifties! Elvis Presley begeisterte mit seinen Songs und natürlich mit seinem Hüftschwung (der im US-Fernsehen zensiert wurde) weltweit die Massen. Die Musik kam aus dem Radio, vom Plattenspieler oder der Jukebox. Auf der Tanzfläche konnte man Damen im Petticoat bewundern, während Männer zumeist Jeans mit weißem T-Shirt und Lederjacke trugen oder alternativ Anzug mit Hut.

Das Autokino sorgte für eine sehr private Atmosphäre im öffentlichen Raum und der Cadillac wurde zum Kult. Im Amerika der 50er Jahre kamen die großen XXL-Kühlschränke mit integrierten Ice-Crusher auf, außerdem wurde der Toast-Hawaii geboren.

Auch wenn ich mich für amerikanische Esskultur nur sehr wenig begeistern kann, so muss ich zugeben, dass mich diese legendäre 50er Jahre Ära zumindest was die Mode, Musik und Filme betrifft, schon immer sehr fasziniert hat. Das Fly's American Fifties Restaurant stand somit ambientetechnisch schon länger auf meiner Wunschliste.

Amerikas Maneki-neko (winkende Katze), der King of Rock'n Roll, steht als Plastik vor dem Eingang und begrüßt mit einem freundlichen Lächeln die Gäste.  Bilder von Marilyn Monroe, Elvis Presley, Frank Sinatra, Dean Martin, James Dean etc. hängen an den Wänden und eine kleine Freiheitsstatue steht vor dem Aufgang in den ersten Stock. Aus der großen Original-Jukebox ertönen wunderschöne Oldies. Wer seiner Begleitung eine musikalische Freude bereiten will, kann sogar in die kleine Tisch-Jukebox 50 Cent einwerfen und danach einen Song auswählen. Die Beschreibung in der Speisekarte (gefalteter A1 Bogen) bzgl. des kleinen Elvis der zur großen Jukebox läuft, oder auch nicht. Ist allerliebst und zaubert sicherlich jedem Besucher ein Lächeln ins Gesicht.

Die Bodenfliesen im weißschwarzen Schachbrettmuster, rote bequeme Ledersitzbänke mit schwarzen Tischen sowie eine schwarze Cadillac-Sitzbank neben der Tankstellenzapfsäule und dem Wahlscheibentelefon an der Wand tragen zum thematischen Ambiente bei. Um die Illusion von der Zeitreise zu perfektionieren, hat man sogar einen Fernseher aufgestellt in dem ausschließlich amerikanische Werbung aus den 50er Jahren läuft, auch ohne Ton ein schwarzweißes Erlebnis.

Im kulinarischen Angebot: Burgers, Hot Dogs, Sandwiches, Spare Ribs, Salate, Milk Shakes, Waffles, Brownie, Muffins, Slushs –eben alles was der Ami kulinarisch begehrt.

Unsere Essen:

  • Burger der Woche: 225g Rindfleisch, 2x Cheddar-Cheese, Schinken, Spiegelei, Tomaten, Blattsalat und Chili-Mayo-Dip mit Wedges
  • Fly´s Chickenburger: Paniertes Hühnerfilet, goldgelb gebacken, in einem Sesam-Burger-Bun, mit Salat, Tomaten, Essiggurken, &Mayonnaise
  • Slush (Frozen Lemonade) - Kult Getränk aus den USA

 

Bei dieser Variation des Burgers der Woche wurde mir mein Burger in zwei Hälften serviert. Der Burger-Deckel, welcher jetzt als Boden diente war mit frischen Salat, roten Zwiebelscheiben, Ketchup und Spiegelei belegt. Die andere Burgerhälfte war mit 225g saftigen Rindfleisch-Faschierten belegt, sowie darüber gelegten Schinken und Cheddar-Cheese. Besonders positiv erwähnen möchte ich, dass beide Burger Buns kurz angebraten wurden, wie es sich gehört. Die bereits von der Industrie gewürzten Wedges waren eindeutig ein TK-Produkt und schmeckten auch so. Der sehr milde Chili-Mayo-Dip passte allerdings sehr gut dazu. Insgesamt gesehen würde ich das Preis-Leistungsverhältnis als sehr stimmig ansehen, da ich danach wirklich satt war. Es war ein stimmiges kulinarisches Erlebnis, genau so etwas erwartet man auch. Bedeutend besser als in den diversen Burger-ketten, aber nicht so „hochgestochen“wie die nun auch auf den Markt drängenden „High-End-Burger“.

Beim Getränk Slush habe ich mich für den Geschmack Zitronen entschieden. Gab es auch noch in Heidelbeere (blau) und Erdbeere (rot).Geschmacklich könnte man es am ehesten vergleichen mit einem leicht zergangenen Calippo Eskimo-Eis (aus den 80er Jahren), allerdings muss man dann noch eine künstliche Zitronensäure hinzufügen. Das zerstoßene Eis war zwar lustig durch den Strohhalm zu saugen, allerdings an den metallischen Nachgeschmack muss man sich erst gewöhnen. Wirklich widerlich dieses Zeug, zum Glück hatte ich mir nur ein kleines Glas genommen.

Der Chicken-Burger meiner Frau sah sehr ansprechend aus. Auch hier war das Bun an den Innenseiten gegrillt, der Salat und die Essiggurkerln frisch und knackig. Das panierte Huhn war heiß und saftig wurde mit Mayo und Ketchup veredelt und schmeckte sehr gut.

Angenehm ist es, dass man in diesem Lokal den Burger sowohl mit als auch ohne Pommes Frites bestellen kann.

Wir hatten an diesem Tag einen sehr sympathischen freundlichen Kellner mit Wortwitz, der seine Aufgabe gut gemeistert hat.

Es ist sicherlich wert, diesem Lokal wieder einmal einen Besuch abzustatten. Dann wird aber Cola mit Geschmack (eventuell Pfefferminz!) verkostet.





Schnellbewertung: 

 

675 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Fly's American Fifties Restaurant...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von schmeckts vom 19.3.2015

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]