1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Bürgerhof

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:

Diesem Gastronomen wurden folgende Auszeichnungen von schmeckts.at verliehen:
Mai 2013  

Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Bürgerhof
Gentzgasse 127
1180 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  01/4793441

Homepage:  

Facebook   pages/RESTAURANT-B%C3%9CRGERHOF-eigener-G%C3%A4steparkplatz/186852748027894

E-Mail:  





Hochgeladen von schmeckts
Karte:

Mehr Bilder... (47 von 180 möglichen Bildern)





Öffnungszeiten

Mo.11.00 bis 1.00
Di.11.00 bis 1.00
Mi.11.00 bis 1.00
Do.11.00 bis 1.00
Fr.11.00 bis 1.00
Sa.11.00 bis 1.00
So.11.00 bis 1.00

Wertung (6 Bewertungen)

106
Speisen:6,50 Punkte
Ambiente:6,83 Punkte
Service:4,83 Punkte

Fazit:

6,06 Punkte


schmeckts.at Rang:

   60. Platz



Küche: Österreichisch , Fisch-Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant , Szenelokal

Preislage: teuer 
Ambiente: Vornehm, Nostalgisch

Zusatzinformationen:
Kein Ruhetag - kein Feiertag - - - - Warme Küche von 11 bis 24 Uhr


Lokal eingetragen von schmeckts | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | http://schmeckts.at/buergerhof.at | 24698 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Bürgerhof
Speisen: 3,00 | Ambiente: 3,00 | Service: 3,00
Fazit: 3,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 20,00 Punkte
Der Beitrag wurde 2 mal bewertet.
2 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Es war einmal ... Es war einmal ... so beginnen in unseren Breitengraden die Märchen, was sich in letzter Zeit aber im Bürgerhof abspielt, erinnert mehr an ein Trauerspiel.

Der Bürgerhof war bekannt für gutbürgerliche Küche mit sehr exquisiter Bedienung. Das Personal ist zwar noch immer “g´sackelt” aber eher bemüht, und die feinen gutbürgerlichen Speisen werden mit Convinience-Produkten ergänzt.

Des weiteren ist es schon einige Zeit nicht mehr so, dass man ohne reservieren keinen Tisch mehr bekommt. Teilweise herrscht gähnende Leere. Beim 5. schmeckts-Treffen (im April 2014) waren gerade 2 Veranstaltungen (eine Damenrunde und schmeckts.at) zugegen. Sehr schlecht vom Personal organisiert, beide im gleichen Raum, die restlichen Räume leer und dunkel, für beide Gruppen nicht wirklich gemütlich, aber Hautpsache, das Personal muss nachher nicht 2 Räume in Ordnung bringen und hat keine langen Fußwege. Das ist kein Service.

Da wir ja jetzt die Wildsaison haben, lag es nahe etwas “Wildes” zu verspeisen. Wir entschieden uns für

  • Fasanconsommé mit Sherry
  • Ausgelöste Fasanbrust in Speckhemd “Winzerinnenart” mit gedämpften Weintrauen, Croquetten, Preiselbeeren, Specklinsen oder Champagnerrotkraut
  • Hirschbraten “Halali” mit Serviettenknödel, Rotkraut und Preiselbeeren
  • Coup Denmark
  • Sckokoladenmousse mit Himbeeren, Mandarinenspalten und Schlagobers

Die Fasanconsommé mit Sherry, klingt ja gut, allerdings von Sherry war nichts zu merken. War sehr nett und hatte auch genügend Einlage, aber wie leider alles im Bürgerhof war diese wie für Magenkranke gewürzt.

Sicherlich gehen hier hauptsächlich gesetztere Semester zum Essen, allerdings glaube ich nicht, dass man ab einem gewissen Alter den Geschmackssinn verliert, bzw. Krankenhauskost bevorzugt.

Diese Fadesse zog sich leider durch das gesamte Speisenangebot, welches wir konsumierten.

Zu der ausgelöste Fasanbrust in Speckhemd “Winzerinnenart” wählten wir die Specklinsen. Auch wenn man hier die Kroketten auf französisch schreibt, konnte die Gleichförmigkeit dieser nicht über die handelsübliche Fabrikation hinwegtäuschen. Die Specklinsen und die Fasanbrust selbst waren sehr gut, die gedämpften Weintrauben waren in einer verschwindend geringen Anzahl vorhanden.

Der Hirschbraten wurden mit Fertig-Serviettenknödel (so fad kann kein Koch diese herstellen!) serviert. Diese wiesen nicht nur KEINE Gewürze, sondern auch weder Petersilie noch gerösteten Zwiebel auf. Fad, fad, fad. Die Stoffserviette wäre sicherlich besser im Geschmack gewesen.

Der Hirschbraten wurde, wie in den 70er Jahren des letzten Jahrtausends, mit einer Rahmlinie verziert. Muss echt nicht mehr sein. Die Deko auf jedem Teller die gleiche. Ein Salatblatt, zwei Scheiben Orangen mit Schale und darauf ein Klecks Preiselbeeren. Gerade beim Wild wäre eine Birne nicht schlecht gewesen, die hätte man wenigstens essen können.

Ansonsten war das Fleisch zart und der Saft angenehm. Das war es aber auch schon.

Die Nachspeisen waren ebenfalls nett anzusehen, beim Coup Denmark war die Schokosauce extrem köstlich, das Schlagobers ok, allerdings die zwei Kugeln Vanilleeis sehr kristalldurchsetzt. So etwas kann man einem zahlenden Gast nicht vorsetzten, weder im Bürgerhof noch ... woanders.

Das Schokoladenmousse nichtsagend und entbehrlich, samt dem darauf befindlichen Obst.

Leider ist der Bürgerhof noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen, denn hier wird der Teebeutel (von Teekanne) direkt ins Wasser gehängt. Eine Unart. Außerdem finde ich die “Bevormundung”, welchen Tee man trinken will, ebenfalls entbehrlich. Nein, nicht jeder verbindet einen “Schwarztee” mit Earl Grey. Aber das geht wohl in so manche Hirne nicht hinein.

Ein mehr als durchwachsener Besuch, es wird wohl sehr lange dauern bis wir wieder den Weg zum Bürgerhof finden, wenn überhaupt. 




Schnellbewertung: 

 

557 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Bürgerhof...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von schmeckts vom 11.5.2013
Restaurantkritik von Koala vom 29.6.2013
Restaurantkritik von ProUndContra vom 10.8.2013
Restaurantkritik von Koala vom 29.9.2013
Restaurantkritik von schmeckts vom 2.11.2013
Restaurantkritik von Koala vom 5.10.2014

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]