1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Bahur Tov

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Bahur Tov
Taborstraße 19
1020 Wien




Speisekarte:  

Telefon:  0676 84 77 61 200

Homepage:  

Facebook   pages/Bahur-Tov/298714446814958





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (7 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.11.00 bis 22.30
Di.11.00 bis 22.30
Mi.11.00 bis 22.30
Do.11.00 bis 22.30
Fr.geschlossen
Sa.geschlossen
So.11.30 bis 22.30

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:3,00 Punkte
Ambiente:3,00 Punkte
Service:-5,00 Punkte

Fazit:

0,33 Punkte


schmeckts.at Rang:

   199. Platz



Küche: Koscher
Lokaltyp: Restaurant , Café

Preislage: günstig 
Ambiente: MultiKulti, Familiär

Zusatzinformationen:


Koscher

 

 

Hebräische Speisen

 

 

Die Jüdischen Speisegesetze sind religionsgesetzliche Vorschriften für die Zubereitung und den Genuss von Speisen und Getränken. Nach diesen Vorschriften werden Lebensmittel in solche eingeteilt, die für den Verzehr erlaubt (jiddisch: „koscher“) und Lebensmittel, die für den Verzehr nicht erlaubt (jiddisch: „nicht-koscher“ oder „treife“) sind.

Die Jüdischen Speisegesetze haben ihr Fundament in der Tora - den fünf Büchern Moses, sie wurden im rabbinischen Judentum weiterentwickelt und zu einer der Säulen der Halacha- der jüdischen Religionsgesetze. Folgende Aspekte sind für die Kaschrut grundlegend:

1. Die Unterscheidung von erlaubten und nicht erlaubten Tieren.
2. Das Verbot des Blutgenusses.
3. Die Trennung von „fleischig“ (hebräisch: basari) und „milchig“ (hebräisch: chalawi).
4. Die „neutralen“ Lebensmittel.

 

 

Infos von der HP




Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 11640 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Bahur Tov
Speisen: 3,00 | Ambiente: 3,00 | Service: -5,00
Fazit: 0,33 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 24,00 Punkte
Der Beitrag wurde 3 mal bewertet.
2 mal Lesetipp, 1 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Das Bahur Tov (übersetzt “Guter Junge”) ist von außen ein ziemlich kleines Lokal, das aber Innen relativ groß ist... Das Bahur Tov (übersetzt “Guter Junge”) ist von außen ein ziemlich kleines Lokal, das aber Innen relativ groß ist. Man betritt das Lokal und steht schon mehr oder weniger in der Küche. Nein Scherz, im vorderen Teil befindet sich eine offene Küche und der davor bzw. rechts davon gelagerte Raum wird durch ein Flaschenregal - auf dem sich Weine von den Golan Höhen befinden - abgeteilt.

Der Raum dahinter ist eher langgezogen und weiter hinten dürften es auch noch einen oder mehrere Extraräume geben.

Leider hatten wir einen äußerst schlechten Zeitpunkt erwischt, denn es stand plötzlich eine riesige Hochzeitsgesellschaft (die bezaubernde Braut trug übrigens ein traumhaftes Kleid) mitten im Restaurant, wurde aber in die - von mir vermuteten - Extraräume weitergeleitet. Ich nehme jetzt einmal an, dass das der Grund war, warum einige Speisen nicht mehr vorhanden waren und das Personal sehr sonderbare Arbeiten verrichtete, während Gäste noch aßen. Aber dazu später etwas ausführlicher.

Nachdem wir einige Zeit unbeachtet neben der offenen Küche standen, wurde wir dann doch zu einem noch freien Tisch im vorderen Bereich geführt.

Eine Kellnerin kam vorbei und nahm die Getränke auf. Minuten später kam ein Kellner nahm unsere Speisenbestellung auf und wollte ebenfalls die Getränke aufnehmen. Hier scheint es, dass jeder alles macht und daher keiner weiß, wer schon was bestellt hat, usw.  Positiv viel mir auf, dass die asiatischen Gerichte von einem asiatischen Koch zubereitet werden, dieser stand nämlich in der Küche.

Aber nun zu unserer Bestellung. Diese lautete erst einmal:

  • Orientalische Linsensuppe mit frischer Minze (Euro 3,50)
  • Bahur Tov´s Mix Platte für 2 (Euro 9,50)

Naja, bestellen kann man ja! Allerdings kam nach einiger Zeit der Kellner mit der Mitteilung, dass die Suppe aus wäre, und ob wir nicht eine andere Suppe haben wollten. Wollten wir nicht und so wurde uns die Platte für 2 gebracht.

Die Bahur Tov´s Mix Platte für 2 besteht laut Karte aus:
  • Humus
  • Tahina
  • Melanzani-Tomaten-Püree
  • Orientalischem Salat
  • Tomaten-Salsa
  • Zatar
  • Oliven
  • Gemüsebörek
  • Pitabrot

Tatsächlich war die Platte mit folgenden Zutaten bestückt:

  • Humus
  • Orientalischer Salat
  • Melanzani Salat (zumindest habe ich das so empfunden, denn Püree war es keines)
  • Krautsalat (ziemlich profan ausgedrückt, leider konnte ich nirgends die genaue Bezeichnung finden)
  • Falafel
  • Pitabrot

warum Zatar (eine Gewürzmischung) und Tahina (Sesampaste) extra angeführt waren, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Oliven haben gänzlich gefehlt.

Es war mehr als ausreichend für zwei Personen und mit Euro 9,50 wirklich sehr günstig. Das Pitabrot war okay. Die Salate waren ausgezeichnet und frisch. Der Humus war sehr lecker und die Falafeln waren gut. Allerdings kenne ich diese aus dem Tiefkühler “des Türken meines Vertrauens”. Die Falafeln sind sehr gut, aber in einem Lokal erwarte ich mir keine Tiefkühlkost.

Danach bestellten wir noch:

  • Spieße Variation - 2 Spieße nach Wahl mit Couscous (Euro 8.90)
  • Orientalichen Salat (groß Euro 6,50 - gibt es auch in klein um Euro 4,--).

Wir wählten einmal Lammspieß und einmal Hühnerleberspieß, da der Hühnerspieß leider aus war!

Sowohl das Fleisch des Lamm- als auch des Hühnerleberspießes waren extrem schwierig vom Spieß zu bekommen. Runterschneiden war die einzige etwas mühsame Möglichkeit. Geschmacklich waren sie gut, aber leider war die Hühnerleber doch etwas zu lange auf dem Grill, denn die vorderen Fleischstücke waren schon sehr schwarz verfärbt.

Der Cous Cous war lecker und der Orientalische Salat erfrischend und knackig.

Aber nun zum interessanten Teil:

Neben uns sass eine größere Gesellschaft und nach einiger Zeit brach diese auf. Die Kellnerin hatte daraufhin nichts anderes zu tun als die Tische wieder auseinander zu stellen und jeden Tisch einzeln abzuräumen, die Tischtücher auszuwechseln und - bis hierher würde ich es ja auch verstehen, aber der Oberhammer kommt noch - und mit einer blaue Cif-Flasche (diese war mir schon vorher auf der gegenüberliegenden Anrichte aufgefallen) die Tischoberfläche “unter dem Tischtuch” zu reinigen. Dabei ging sie sehr großzügig mit dieser “Chemischen Keule” vor.

Zu diesem Zeitpunkt aßen wir gerade die Vorspeise und waren schon ein bisschen irritiert.

Aber es wurde im Laufe des Nachmittags noch besser. Während sich der vordere Bereich leerte und wir gerade beim Essen waren, kam eine Putzfrau und kehrte den Boden. Anschließend bewaffnete sie sich mit der Cif-Flasche (zu diesem Zeitpunkt waren schon zwei Flaschen im Umlauf) und - kein Scherz - fing an sämtliche Sitzflächen und auch teilweise das Fenster innen und außen zu putzen. Hatten wir in den ersten Minuten Essengerüche in der Nase wurde diese durch den Cifgeruch verdrängt.

Endlich hörte der Gestank links auf wurde plötzlich hinter dem Weinregal weiter gecift. Aber so stark, dass ich nicht nur einen feinen Sprühregen verspürte, sondern selbst als ich zu Hause war meine Kleidung nach Cif stank. DAS MUSS WIRKLICH NICHT SEIN!!! Selbst jetzt - während ich diese Zeilen schreiben - habe ich den Cifgeruch wieder deutlich in der Nase.

Zugegeben es ist ein wirklich extrem sauberes Lokal, aber während der Öffnungszeiten Reinigungsarbeiten durchzuführen, während Gäste essen, geht entschieden zu weit. Vielleicht lag es daran, dass es eben diese Hochzeitsgesellschaft gab. Doch dann sollte man entweder das Lokal nur für diese Gesellschaft öffnen oder das Personal dahingehend unterweisen, dass Gäste nicht gestört werden. Wir kamen uns auf jeden Fall ignoriert vor, den wie sollte es sonst angehen, dass im Abstand von 1 m geputzt wird was das Zeug hält.

Essenmäßig gesehen war es gut und es ist sicherlich noch einmal einen Besuch/Versuch wert. Das nächste Mal werden wir es unter der Woche versuchen, vielleicht erleben wir ja eine Überraschung.




Schnellbewertung: 

 

949 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Bahur Tov...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 5.8.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]