1 a - Lokalbewertungen für ganz Österreich

Restaurantindex:
A B C D E F 
G H I J K L 
M N O P Q R 
S T U V W X 
Y Z 
Suche nach:




Lokale  Ratgeber Kategorien Top 50 Zertifikate  Lokal eintragen  Ihre Lokale  Ihre Bewertungen
Ihr Account  FAQ & Hilfe
 
 

Gutscheine   Ihre Coupons

Unsere schmeckts.at Mitglieder haben 277 Lokale bisher 381 mal bewertet.



Al Caminetto

Der Wirt dieses Lokals:
Noch kein Wirt identifiziert Klicken Sie hier wenn Sie Betreiber dieses Lokals sind...!

Bauen Sie diesen Banner mit Verlinkung auf Ihrer Seite ein mit folgendem Code:


Als Wirt können Sie hier News und Bekanntmachungen erstellen...


Adresse

Al Caminetto
Krugerstraße 4
1010 Wien




Telefon:   01/513-97-79

Homepage:  





Hochgeladen von Koala
Karte:

Mehr Bilder... (8 von 180 möglichen Bildern)



Öffnungszeiten

Mo.10.00 bis 0.00
Di.10.00 bis 0.00
Mi.10.00 bis 0.00
Do.10.00 bis 0.00
Fr.10.00 bis 0.00
Sa.10.00 bis 0.00
So.10.00 bis 0.00

Wertung (1 Bewertungen)

101
Speisen:1,00 Punkte
Ambiente:1,00 Punkte
Service:-5,00 Punkte

Fazit:

-1,00 Punkte


schmeckts.at Rang:

   203. Platz



Küche: Italienisch
Lokaltyp: Restaurant

Preislage: teuer 
Ambiente: Zweckmäßig



Lokal eingetragen von Koala | Lokaldaten ändern | Permalink | QRCode | 11857 Leser

Lokalbewertungen


Bewertung von Koala über Al Caminetto
Speisen: 1,00 | Ambiente: 1,00 | Service: -5,00
Fazit: -1,00 
Preislage:
Lesetipp: Gesamt 20,00 Punkte
Der Beitrag wurde 2 mal bewertet.
2 mal Lesetipp, 0 mal Top, 0 mal Flop.

Lokalbesuch am
Beitrag ausdrucken:
Beitrag ausdrucken


Mitnehmen + Einbetten

Bewertung:

Auf der HP steht geschrieben “... Auf der HP steht geschrieben “... doch fühlt man sich bei fantastischen Gerichten und erlesenen Weinen wie im Urlaub.”

Ich kann nur sagen, wenn sich ein Aufenthalt in diesem Lokal bzw. vor diesem Lokal - im davor gelegenen Gastgarten - wie Urlaub anfühlen soll, dann will ich NIE WIEDER auf Urlaub fahren.

Da es sich um einen Innenstadtitaliener handelt, ist es nicht verwunderlich, dass dieses Lokal hauptsächlich von Touristen bevölkert wird. Dass allerdings das Servicepersonal es als einzigen Lebenszweck erachtet die “Gäste” (werden hier allerdings nicht so behandelt) zu schlichten, dass ja möglichst viele Leute zusammengepfercht auf engstem Raum sitzen, damit nur ja Geld in die Kassa kommt, ist schon ziemlich widerlich.

Teilweise wurden “über mich” Getränke und Speisen serviert, sodass ich jeden Moment mit einer Ladung ins Genick rechnen musste. Das muss ja nun wirklich nicht sein.

Allerdings konnte ich nicht nur bei uns, sondern auch auf etlichen anderen Tischen beobachten, dass das benutzte Geschirr extrem lange auf den Tischen verblieb, denn von den 4 Servicekräfte dürften sich doch nur 2 dazu imstande gefühlt haben, doch ab und zu - wenn´s halt grad nicht anders ging, sprich nächster Gang  - abzuservieren. Tolles Urlaubsfeeling!

Unser dementsprechend verkleinerter Mittagstisch wurde mit folgenden Speisen gedeckt:

  • Minestrone
  • Spaghetti ai frutti di mare (mit Knoblauch,Tomaten,Schrimps, Muscheln u. Tintenfisch)
  • Saltimbocca alla Romana (Kalbsmedaillons mit Rohschinken und Salbei in Weissweinsauce )
  • Reis (Beilage)

Noch bevor das Essen kam, wurde noch ein Brotkorb und eine Suppenschale Parmesan an unseren Tisch gebracht. Der Parmesan reicht sicherlich für eine ganze Woche, und wird von Tisch zu Tisch bzw. von Gast zu Gast gereicht. Wäre halt schön, wenn sich dieser in einem verschließbaren Gefäß befinden würde, was leider nicht der Fall ist.

Aber kommen wir nun zu unseren Speisen im Detail:

Die Minestrone war nicht nur von Aussehen, sondern auch vom Geschmack eher beim Abwaschwasser angesiedelt. Das zugegeben frische Gemüse schwamm in einer bis zur Unkenntlichkeit verdünnten, leicht orangenen Suppe. Das vorherrschende Gemüse war Karotte von Paradeisern weit und breit keine Spur.

Die Spaghetti ai frutti di mare waren die beste Speise des Tages. Die Spaghetti waren zwar etwas kurz nach al dente, aber die Sauce und die reichlich vorhandenen Meeresfrüchte machten dieses Gericht zu einer wirklich guten Hauptspeise.

Das Saltimbocca alla Romana war ... gut. Allerdings war das Fitzelchen Schinken derart in das Fleisch eingebraten, dass man nur erahnen konnte, wo der Schinken aufhört und das Kalbfleisch anfängt. Geschmacklich aber okay. Salbei-Liebhaber sei gesagt, der vorhandene Salbei befindet sich im Milimeterbereich zum Quadrat.

Keine Ahnung welchen Reis man in Italien als Beilagenreis serviert, ich bevorzuge allerdings Langkornreis. Dieser hier war ein Rundkornreis, wenn nicht sogar ein Risotto-Reis, der absolut nicht als Beilage geeignet ist. Noch dazu war er mehr als al dente (sagt man das beim Reis eigentlich auch?), auch das ist nicht meine bevorzugte Art Reis zu essen. Gewürzt war er - gar nicht! Eine totale Null-Nummer.

Das dazu getrunken Kürbiskern-Bier ist ... anders. Oder soll ich wirklich sagen “interessant”?

Zum Ambiente wäre noch zu sagen, dass zu beobachten war, dass nicht nur unser Tisch wackelte, sondern alle in unserem Umkreis. Es hat sich allerdings kein Kellner dazu herab gelassen diesen Umstand zu ändern. Das Ö3-Gedudel hat auch nicht wirklich zu einer angenehmen Atmosphäre beigetragen.

Somit ergibt sich, dass sowohl das Essen als auch das Ambiente durchschnittlich ist. Das Personal allerdings noch weit darunter liegt. Schade, bei einem Innenstadtitaliener habe ich mir mehr erwartet. 




Schnellbewertung: 

 

588 Wörter | Permalink

Für diese Aktion (Beitragsbewertung) müssen Sie sich einloggen!
Sie haben jedoch im folgenden auch als Gast die Möglichkeit Ihre Meinung zu diesem Beitrag zu schreiben.
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

* Ihr Name:


* Ihre Emailadresse:


* Wertung:






Kommentar:


captcha

*



Neue Lokalbewertungen über Al Caminetto...

x

Ältere Lokalbewertungen:
Restaurantkritik von Koala vom 9.9.2012

















[ Lokale ] [ Eintrag hinzufügen ] [ Ihre Einträge ] [ Ihre Bewertungen ] [ RSS Feed ] [ Zurück ]